13:43 - 14. Spielminute

Tor 0:1
Pichler
Kopfball
Vorbereitung Kirkeskov
Kiel

14:00 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Preißinger
Ingolstadt

14:15 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
Pichler
Kiel

14:34 - 46. Spielminute

Tor 1:1
Kutschke
Kopfball
Vorbereitung Gaus
Ingolstadt

14:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Gebauer
für Heinloth
Ingolstadt

14:48 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Skrzybski
für Pichler
Kiel

14:57 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
Thesker
Kiel

14:57 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Eckert Ayensa
Ingolstadt

15:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Reese
für Benger
Kiel

15:10 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Linsmayer
Ingolstadt

15:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Röhl
für Preißinger
Ingolstadt

15:13 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Kutschke
Ingolstadt

15:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Holtby
für Bartels
Kiel

15:18 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Cavadias
für Bilbija
Ingolstadt

15:20 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kaya
für Eckert Ayensa
Ingolstadt

FCI

KIE

2. Bundesliga

Kutschke kontert Pichler, aber Kiel hält Ingolstadt auf Distanz

Preißinger sieht die fünfte Gelbe Karte

Kutschke kontert Pichler, aber Kiel hält Ingolstadt auf Distanz

Ingolstadts Kapitän Stefan Kutschke dreht nach dem 1:1 jubelnd ab.

Ingolstadts Kapitän Stefan Kutschke dreht nach dem 1:1 jubelnd ab. picture alliance/dpa

Auch strahlender Sonnenschein trug im Sportpark zu besten äußeren Bedingungen bei, mit denen die Kontrahenten zunächst aber nichts anzufangen wussten. Frühes Attackieren stand auf beiden Seiten auf dem Programm, oft war der lang geschlagene Ball untaugliches Mittel, die gegnerische Defensive in Bedrängnis zu bringen.

Kiel jubelt nach Pichlers Premiere

Nach der ersten Chance überhaupt konnte Kiels neu installierter Coach Marcel Rapp, der im Vergleich zum 0:2 gegen Rostock dreimal umgestellt hatte - für van den Bergh, Arp und Reese spielten Thesker, Kirkeskov und Pichler -, dann jedoch gleich jubeln: Mit der Nominierung des letztgenannten Duos hatte er ein glückliches Händchen bewiesen, denn Pichler köpfte eine Flanke des im Mittelfeld aufgebotenen Dänen zu seinem ersten Zweitliga-Tor hoch ins kurze Eck (14.).

Spieler des Spiels
FC Ingolstadt 04

Marcel Gaus Abwehr

2,5
Spielnote

In einem chancenarmen Spiel, das nur ansatzweise Zweitliganiveau bot, steigerte sich Ingolstadt in der zweiten Hälfte und war am Ende dem Erfolg näher als Kiel.

4,5
Tore und Karten

0:1 Pichler (14', Kopfball, Kirkeskov)

1:1 Kutschke (46', Kopfball, Gaus)

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

Buntic3 - Heinloth5 , Antonitsch3,5, Keller3,5, Gaus2,5 - Preißinger3 , Bilbija4 , M. Stendera4, Linsmayer3,5 - Eckert Ayensa3,5 , Kutschke3

Holstein Kiel
Kiel

Dähne3 - Si. Lorenz3,5, Wahl3,5, Thesker4 - Neumann3,5, Benger5 , Kirkeskov3, Mühling4,5, Porath5 - Pichler3,5 , Bartels4,5

Schiedsrichter-Team
Robin Braun

Robin Braun Wuppertal

2,5
Spielinfo

Stadion

Audi-Sportpark

Zuschauer

9.402

Ingolstadt, von Trainer Andre Schubert nach der 0:3-Niederlage auf Schalke mit Heinloth, Keller, Gaus und Stendera für Gebauer, Röseler, Franke sowie Schmidt (Handgelenkfraktur) viermal verändert, reagierte mit verstärkter Initiative. Mehr als Halbchancen (Heinloth, 16., Gaus, 22.)  brachten die Schanzer gegen nun tiefer gestaffelte Störche aber nicht zustande.

10. Spieltag

Je länger die erste Hälfte dauerte, desto offensichtlicher wurde das Offensivproblem des Schlusslichts, dem gegen die abgeklärte Defensive des Nordklubs einfach die Mittel fehlten. Möglichkeiten blieben hüben wie drüben rar. Den gefährlichsten Ansatz verzeichneten kurz vor der Pause zunächst die Gäste, als erst Pichler und dann Neumann an Kirkeskovs Hereingabe nicht herankamen (40.). Stenderas entschlossenem Solo fehlte dann beim Abschluss bei der besten FCI-Gelegenheit die Präzision (45.+1).

Kutschke schlägt zurück

Gebauer stand mit Wiederanpfiff für Heinloth auf dem Rasen, was ebenfalls eine gute Entscheidung war:  Der Österreicher legte auf Gaus ab, dessen Linksflanke Kutschke im Zentrum gekonnt hoch ins linke Eck einnickte (46.).

Das 1:1 verschaffte den Oberbayern Rückenwind, die die nächsten Minuten dominierten, ehe sich die Gäste vom Nackenschlag erholten und vom Ingolstädter Druck freimachten, ohne selbst offensive Akzente setzen zu können.

Es war wie im ersten Durchgang, klare Chancen blieben nach dem Treffer aus. Das größere Bemühen um den Dreier war bei den Hausherren zu spüren, nennenswerte Torgefahr versprühten erst in der Schlussphase aber nur  Kutschke (77.) sowie eher zufällig der emsige Eckert Ayensa (79.).

Dähne pariert - Reeses Bogenlampe fliegt drüber

Weil wieder Kutschke nach Gebauers Vorarbeit bei der besten Chance der Gastgeber auf das Siegtor an Dähnes Fußparade scheiterte (81.) und auch eine Bogenlampe von Kiels Joker Reese knapp über den Balken strich (89.), blieb es beim 1:1.

Der FCI verpasste einen Befreiungsschlag und nimmt nun am Freitagabend (18.30 Uhr) in Aue Anlauf auf seinen zweiten Sieg. Die Störche haben einen Kontrahenten auf Distanz gehalten und suchen den Weg aus dem Keller tags darauf (13.30 Uhr) als Gastgeber von Darmstadt.

(Nicht mehr verwenden) Rekordtorjäger der 2. Liga