3. Liga
3. Liga Analyse
13:05 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Engin
Rechtsschuss
Duisburg

13:17 - 16. Spielminute

Tor 1:1
Eckert Ayensa
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Stendera
Ingolstadt

13:29 - 28. Spielminute

Tor 2:1
Keller
Kopfball
Vorbereitung M. Stendera
Ingolstadt

13:44 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Ghindovean
Duisburg

13:46 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Eckert Ayensa
Ingolstadt

14:24 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Kutschke
Ingolstadt

14:26 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Bilbija
Ingolstadt

14:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Budimbu
für Bitter
Duisburg

14:31 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Krauße
Ingolstadt

14:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Hettwer
für Engin
Duisburg

14:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Niskanen
für Elva
Ingolstadt

14:41 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Fleckstein
Duisburg

14:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
L.-J. Mickels
für Fleckstein
Duisburg

14:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kaya
für Eckert Ayensa
Ingolstadt

14:49 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Vermeij
Duisburg

14:51 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kotzke
für M. Stendera
Ingolstadt

FCI

MSV

3. Liga

FC Ingolstadt gewinnt 2:1 gegen den MSV Duisburg und erobert Platz 2

Duisburg nach Blitzstart zu harmlos

Nach Rückstand: Ingolstadt gewinnt und erobert Platz zwei

Entscheidender Mann im Offensivspiel der Schanzer: Dennis Eckert Ayensa traf zum richtungsweisenden 1:1-Ausgleich.

Entscheidender Mann im Offensivspiel der Schanzer: Dennis Eckert Ayensa traf zum richtungsweisenden 1:1-Ausgleich. imago images

FCI-Coach Tomas Oral stellte nach dem 3:3 in Saarbrücken zweimal um. In der Innenverteidigung war Paulsen nach seiner Wadenverletzung wieder zurück und ersetzte Antonitsch. Auf dem Flügel startete Bilbija anstelle von Röhl.

Duisburgs Trainer Gino Lettieri tauschte gegenüber dem 1:1-Remis gegen Bayern II lediglich auf einer Position: Bitter rückte für den verletzten Jansen (Knieprobleme) in die Startelf. Kapitän Stoppelkamp konnte entgegen erster Befürchtungen doch auflaufen.

Tore und Karten

0:1 Engin (4', Rechtsschuss)

1:1 Eckert Ayensa (16', Rechtsschuss, M. Stendera)

2:1 Keller (28', Kopfball, M. Stendera)

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

Buntic3 - Heinloth2,5, Paulsen3, Keller3 , Gaus3 - Krauße3 , M. Stendera2 , Elva3,5 , Bilbija3,5 - Eckert Ayensa2 , Kutschke4

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf4 - Bitter4 , D. Schmidt3,5, Gembalies4, Sicker4 - Fleckstein4 , Ghindovean4 , Sauer3,5, Stoppelkamp3, Engin2,5 - Vermeij5

Schiedsrichter-Team
Wolfgang Haslberger

Wolfgang Haslberger St. Wolfgang

3,5
Spielinfo

Stadion

Audi-Sportpark

Die Gäste aus Duisburg schockten Aufstiegsaspirant Ingolstadt früh mit dem ersten Treffer - die Hausherren halfen dabei aber kräftig mit. Im Zweikampf mit Sauer spitzelte Keller den Ball unglücklich in die Füße von Engin, der Buntic umkurvte und zur überraschenden Führung einschob (4.). Ingolstadt, im 4-4-2-System startend, zeigte sich wenig beeindruckt und hatte direkt nach dem Rückstand die erste Großchance. Kutschke schoss eine von Elva verlängerte Flanke direkt per Vollspann aus spitzem Winkel am Tor vorbei (6.).

Ingolstadt antwortet schnell

Die Schanzer blieben dran und drückten auf den Ausgleich. Der gelang nach einer Viertelstunde: Stendera spielte einen Klassepass auf den gestarteten Eckert Ayensa. Dessen Gegenspieler Bitter und der herausgeeilte Weinkauf liefen sich gegenseitig um, sodass der Angreifer leichtes Spiel hatte und aus nächster Nähe zum Ausgleich traf (16.). Auch danach behielten die Schanzer die Spielkontrolle und blieben am Drücker. Kutschke scheiterte nach einem Konter frei vor Weinkauf am stark regierenden Keeper (24.). Wenige Minuten später erhielt Stendera den Ball über Umwege nach einem Eckball. Von der Strafraumkante flankte der Mittelfeldregisseur passgenau an den zweiten Pfosten, wo Keller ohne Bedrängnis einnickte (28.).

Duisburg konnte unterdessen kaum Lebenszeichen von sich geben. Stattdessen verpasste Kutschke erneut knapp nach einer Flanke von Bilbija aus kurzer Distanz (36.). Der Angreifer war auch bei der nächsten Aktion dabei: Im Strafraum behauptete Kutschke die Kugel und legte sie zurück auf Stendera, dessen Abschluss zur Ecke abgewehrt wurde (40.). Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten dafür die Gäste. Vermeij nahm eine Engin-Flanke unter Bedrängnis direkt, verfehlte aber klar (45.+1).

U-19-Mann Hettwer letzter Duisburger Hoffnungsschimmer

3. Liga, 18. Spieltag

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten ebenfalls die Hausherren. Eckert Ayensa schoss aus 20 Metern unplatziert auf das Tor von Weinkauf - kein Problem für den Keeper (50.). Die letzte Großchance des Spiels gehörte Kutschke nach einer knappen Stunde: Der Angreifer kochte Gembalies nach einem langen Ball locker ab und schoss, verfehlte aber knapp (57.).

In der Folge verlor das Spiel an Intensität und Spannung, der Spielfluss ging verloren. Innerhalb der letzten halben Stunde wurden fünf Gelbe Karten verteilt, unter anderem die fünfte für Kutschke - er wird damit am Mittwoch gegen Zwickau fehlen. Chancen waren bis zur Schlussphase vergeblich zu suchen. Eckert Ayensa verfehlte deutlich nach einem Steilpass von Stendera (81.). Beim Tabellenletzten brachte der 17-jährige Hettwer (in der 78. Minute eingewechselt) noch etwas Schwung in die Partie. Kurz vor Schluss bekam er einen langen Ball in die Spitze gespielt, verstolperte die Kugel aber bei der Ballannahme und kam nicht zum Abschluss (86.).

Ingolstadt ist im Nachholspiel am Mittwoch (19 Uhr) in Zwickau zu Gast. Duisburg empfängt am Sonntag (14 Uhr) den SV Meppen.