15:09 - 38. Spielminute

Tor 0:1
Paredes
Rechtsschuss
Vorbereitung Palacios
Argentinien

15:38 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
P. Arhan
für Pattynama
Indonesien

15:38 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
D. Sulistyawan
für D. Drajad
Indonesien

15:48 - 55. Spielminute

Tor 0:2
Romero
Kopfball
Vorbereitung Lo Celso
Argentinien

15:53 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Garnacho
für Gonzalez
Argentinien

15:53 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Acuna
für Medina
Argentinien

15:57 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Sulaeman
für Struick
Indonesien

16:07 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Ocampos
für Buonanotte
Argentinien

16:13 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Argentinien)
Alvarez
Argentinien

16:18 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Rodriguez
für Paredes
Argentinien

16:18 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Almada
für Palacios
Argentinien

16:18 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Simeone
für Alvarez
Argentinien

16:19 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Yakob Sayuri
für Jenner
Indonesien

IND

ARG

Nationalteams Freundschaftsspiele

2:0 in Jakarta: Argentinien schlägt auch Indonesien

Nationalteams, Freundschaftsspiele

2:0 in Jakarta: Argentinien schlägt auch Indonesien

Nicolas Gonzalez (li.) im Laufduell mit Indonesiens Asnawi Bahar.

Nicolas Gonzalez (li.) im Laufduell mit Indonesiens Asnawi Bahar. AFP via Getty Images

Mit sieben Wechseln begann Argentinien im Vergleich zum kräftezehrenden 2:0-Sieg gegen Australien in Peking am vergangenen Donnerstag. Nur Torhüter Martinez sowie Molina, Romero und der Ex-Stuttgarter Gonzalez standen erneut in der Startaufstellung. Trainer Lionel Scaloni hatte zuvor den Altstars Messi, di Maria und Otamendi einen vorzeitigen Sommerurlaub ermöglicht.

Das Spiel nahm seinen erwartbaren Verlauf: Der amtierende Weltmeister wusste mit schönen Kombinationen zu überzeugen und erspielte sich einige Chancen, ohne sich allzu sehr zu verausgaben. Allerdings brachte erst ein Distanzschuss die Albiceleste in Führung: Paredes zog aus circa 30 Metern ab, sein Gewaltschuss flog unhaltbar für Keeper Ari ins Netz (38).

Weite Einwürfe bringen Gefahr

Indonesien war zunächst vor allem mit Verteidigen beschäftigt, kam aber bereits vor der Pause einmal gefährlich vor das Tor von Martinez, Jenners Schuss geriet allerdings zu schwach (45.+4). Nach der Pause trauten sich die Gastgeber immer mehr zu und erspielten sich selbst einige Möglichkeiten. Gefährlich wurde es vor allem nach weiten Einwürfen von Arhan in den Strafraum, bei denen Martinez mehrfach keine gute Figur machte (53., 58.). 

Tore und Karten

0:1 Paredes (38')

0:2 Romero (55')

mehr Infos
Indonesien   Argentinien  
Spieldaten
5
Torschüsse
21
26%
Ballbesitz
74%
mehr Infos
Indonesien
Indonesien

E. Ari - A. Mangkualam, R. Ridho, Jordi Amat, E. Baggott, Pattynama - M. Ferdinan, M. Klok, Jenner - D. Drajad , Struick

mehr Infos
Argentinien
Argentinien

E. Martinez - Molina, Romero , Pezzella, Medina - Palacios , Paredes , Lo Celso - Buonanotte , Alvarez , Gonzalez

mehr Infos
Spielinfo
Zuschauer 56.060
mehr Infos

Die Argentinier schonten zunehmend ihre Kräfte, insbesondere nach dem zweiten Treffer: Eine Ecke von links brachte Lo Celso perfekt auf den freistehenden Romero, der aus fünf Metern wuchtig einköpfte (55.). Danach passierte nicht mehr viel, sodass der amtierende Weltmeister den hochverdienten 2:0-Erfolg problemlos über die Zeit bringen konnte.

Standortbestimmung erst ab Herbst

Für die Albiceleste war es der vierte Sieg im vierten Spiel nach dem WM-Finale. Dabei erzielte man 13 Treffer und blieb jedes Mal ohne Gegentor. Die Gegner dabei hießen allerdings Panama, Curacao, Australien und eben Indonesien - allesamt keine Fußball-Schwergewichte. Eine echte Standortbestimmung für den amtierenden Weltmeister wird daher die im September beginnende WM-Qualifikation.

kon