kicker

Ilsanker wechselt ablösefrei zu Serie-A-Absteiger Genua

Nächste Station nach Eintracht Frankfurt

Ilsanker wechselt ablösefrei zu Serie-A-Absteiger Genua

Ilsanker lief bislang 61 Mal für die Nationalmannschaft auf.

Ilsanker lief bislang 61 Mal für die Nationalmannschaft auf. GEPA pictures

Stefan Ilsanker hat einen neuen Klub: Der Österreicher schließt sich nach zwei Jahren bei Eintracht Frankfurt dem Serie-A-Absteiger Genua CFC an und unterschreibt einen Zweijahresvertrag. Das vermeldete der italienische Klub am Donnerstag via Social Media. In der abgelaufenen Saison stand der 33-Jährige zwölfmal in der Bundesliga auf dem Rasen und gewann mit der Eintracht die Europa League.

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest

In der Hafenstadt Genua wird Ilsanker in der Serie B zum Einsatz kommen, nachdem sich der Klub als 19. der Serie A aus der ersten Liga verabschieden musste. "Der Klub will den sofortigen Wiederaufstieg und ich möchte helfen, dass dieser Traditionsverein wieder erfolgreichen Fußball in der Serie A spielt", erklärt der Mittelfeldspieler.

Vor seiner Zeit bei der Eintracht hatte der Ex-Salzburger bei RB Leipzig gespielt. Aus dieser Zeit kennt der 61-fache ÖFB-Teamspieler den deutschen Genoa-Trainer Alexander Blessin und Sportdirektor Johannes Spors. Blessin war damals Nachwuchscoach, Spors agierte als Chefscout. "Schlussendlich haben die guten Gespräche mit Alexander Blessin und Johannes Spors den Ausschlag gegeben für Genua", so Ilsanker, der eine Schlüsselrolle im Genoa-Kader einnehmen soll.

apa, mc

imago images 1012741777

Mané: "Dachte nicht zweimal nach, ich war sofort fasziniert vom Projekt Bayern"

alle Videos in der Übersicht