Int. Fußball

Iker Casillas beendet seine Karriere

Rückkehr zu Real Madrid?

Iker Casillas beendet seine Karriere

Iker Casillas

Alles gewonnen: Iker Casillas blickt auf eine sensationelle Karriere zurück. Getty Images

Im Mai 2019 hatte der Welt- und Europameister im Training des FC Porto einen Herzinfarkt erlitten. Seitdem absolvierte die Vereinslegende Real Madrids kein Spiel mehr und war zuletzt teilweise im Management des portugiesischen Meisters tätig.

Sein Karriereende als Sportler hatte Casillas bereits im Februar kommuniziert. Am Dienstagnachmittag schrieb der 39-Jährige auf Twitter endgültig von "einem der wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Tage meines sportlichen Lebens". Ein trauriger Tag sei es jedoch nicht, "denn ich bin ein Glückspilz, mich beruflich dem widmen zu können, was mich glücklich macht, und es so weit geschafft zu haben". Dem Fußball bleibt "San Iker" höchstwahrscheinlich treu, es steht eine Rückkehr zu den Königlichen im Raum, wo er Präsident Florentino Perez als Berater zur Seite stehen könnte.

Casillas, der im September 1999 als 18-Jähriger für Real Madrid debütiert hatte, wurde mit den Königlichen, die ihn in einer Danksagung als "besten Torwart der Vereinsgeschichte" adelten, fünfmal Meister, zweimal Pokal- und dreimal Champions-League-Sieger. Mit der erfolgreichen spanischen Nationalmannschaft feierte er 2008 und 2012 den EM-Titel, zwischenzeitlich 2010 den WM-Triumph. Beim FC Porto sammelte der fünfmalige Welttorhüter eine weitere Meisterschaft.

nba

Könige der Königsklasse: Nur Casillas vor Cristiano Ronaldo