Champions League

ManUnited-Stürmer Odion Ighalo bittet um Hilfe für Nigeria

Video-Botschaft schon hunderttausendfach geteilt

Ighalo bittet um Hilfe für Nigeria: "Ich kann nicht mehr schweigen"

Sendete eine Botschaft an die Welt: ManUnited-Stürmer Odion Ighalo.

Sendete eine Botschaft an die Welt: ManUnited-Stürmer Odion Ighalo. imago images

Sportlich spielte Odion Ighalo am Dienstag, genau wie zuvor am Samstag und die Woche davor, keine Rolle. Dafür landete der nigerianische Angreifer, den ManUnited im vergangenen Winter als Ersatz aus China verpflichtet hatte, nach dem 2:1-Sieg bei PSG in den Twitter-Trends ganz oben.

Auf dem Rasen des Parc des Princes in Paris filmte Ighalo sich und betitelte das anderthalb Minuten lange Video mit "Pray for Nigeria", betet für Nigeria. "Normalerweise" begann Ighalo seinen Monolog, "bin ich nicht der Typ, der sich zu politischen Themen äußert, aber ich kann über das, was zu Hause in Nigeria passiert, nicht mehr schweigen".

Im Südosten von Lagos waren zuvor mehrere Menschen bei Protesten gegen die Regierung getötet worden. "Die nigerianische Regierung ist eine Schande für die Welt, weil sie ihre eigenen Bürger umbringen lässt, weil sie das Militär schickt, um unbewaffnete Menschen zu töten." Diese Menschen würden schließlich nur für ihre eigenen Rechte protestieren.

"Ich schäme mich für diese Regierung, wir haben genug von euch, und wir können das nicht mehr ertragen. Ich rufe die Regierung des Vereinigten Königreichs und die Anführer dieser Welt auf, den armen Bürgern in Nigeria zu helfen. Meine Brüder und Schwestern zu Hause bitte ich, im Haus zu bleiben, weil die Regierung aus Killern besteht und weiter töten wird, wenn die Welt nicht über diese Situation redet. Gott beschütze euch."

Ighalos Video wurde inzwischen über 150.000 Mal geteilt.

mkr