Bundesliga

Fabian Klos über Bielefelds Start und Mats Hummels

Klos über Bielefelds Start, das Warten aufs erste Tor und einen TV-Pflichttermin

"Ich erzähle Mats nicht, was für ein toller Typ er ist"

Dürften sich am Samstag häufiger auf dem Platz begegnen: Fabian Klos (l.) und Mats Hummels.

Dürften sich am Samstag häufiger auf dem Platz begegnen: Fabian Klos (l.) und Mats Hummels. Getty Images (2)

Der 32-jährige Bielefelder Kult-Stürmer sprach über...

... die Bielefelder Zwischenbilanz mit bisher vier Punkten aus fünf Spielen:
"Dass die Bundesliga, neben der Premier League, die beste Liga der Welt ist, hat sich bislang bestätigt. Es ist ganz schön schwierig. Mit vier Punkten kann man nicht von einem Traumstart sprechen, aber wir müssen auch nichts schlecht reden. Wir wissen aber auch, dass es nicht an den Gegnern, sondern an uns liegt, dass wir nicht mehr Punkte haben. Nur Bayern spielt noch einmal in seiner eigenen Liga. Wir haben vielleicht noch etwas zu viel Respekt."

... sein noch fehlendes Bundesliga-Premierentor:
"Es geht jetzt nicht darum, wann ich mein erstes Tor schieße, sondern es geht darum, nach drei Niederlagen endlich wieder mit dem Punkten anzufangen."

... das Studium des nächsten Gegners Dortmund am Fernseher:
"Mittwochabend war natürlich eine Pflichtveranstaltung für uns, die Champions League zu gucken. Bei Mannschaften, die so viele Spiele absolvieren, ist es aber schwierig, eine Prognose für die Aufstellung am Samstag zu wagen."

... die Bielefelder Chancen im Westfalen-Derby gegen den BVB:
"Wir wissen, dass das eine schwierige Saison wird und dass ein Klassenerhalt nicht weniger eine Sensation wäre wie die Souveränität des Aufstiegs. Aber wir haben keine Selbstzweifel, ich glaube, dass wir auch gegen Dortmund mindestens einen Punkt holen können."

... sein wahrscheinlich anstehendes Direktduell mit Top-Verteidiger Mats Hummels:
"Ich bin ja nicht nur Profi, ich bin auch Fußball-Fan. Und gerade die 2014er-Weltmeister sind schon etwas Besonderes. Aber deshalb erzähle ich Mats am Samstag nicht, was für ein toller Typ er ist, sondern freue mich auf die Herausforderung."

... die Geisterspiele und ihre Auswirkungen:
"Es ist extrem bitter, dass wir ohne Zuschauer spielen müssen. Wir müssen die Spiele jetzt so angehen, dass wir im Frühjahr noch Spiele hier haben, in denen es um richtig was geht. Dafür müssen wir den Grundstein legen."

Aufgezeichnet von Michael Richter

kicker.tv Trainerstimme

Favres Analyse zum BVB-Arbeitssieg: "Wir wussten das"

alle Videos in der Übersicht