Bundesliga

Schalke: Klaas Jan Huntelaar für Partie in Köln fraglich

Schalker Angreifer muss kürzer treten

Huntelaar für Partie in Köln fraglich

Spielt er noch mal für Schalke? Klaas Jan Huntelaar.

Spielt er noch mal für Schalke? Klaas Jan Huntelaar. imago images

Wie die Gelsenkirchener mitteilten, habe Huntelaar beim 4:3 gegen Eintracht Frankfurt einen "Schlag auf das untere Bein" bekommen, sein Einsatz sei "noch fraglich". Der Niederländer stand gegen die Hessen in der Startelf und traf per Elfmeter-Nachschuss. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, dass der 37-Jährige S04 erhalten bleibt, ist aber nicht auszuschließen.

Auch Frederik Rönnow ist nach einem Zusammenprall im Training angeschlagen und kann aktuell nicht mit dem Team trainieren. Allein sieben Spieler fallen im Spiel beim FC verletzungsbedingt aus: William (Kreuzbandriss), Benjamin Stambouli (Operation am Oberkiefer), Omar Mascarell (Muskelfaserriss), Matija Nastasic (Wadenverletzung), Nabil Bentaleb (Operation an der Leiste), Hamza Mendyl (Syndesmoseverletzung) sowie Nassim Boujellab (Bänderverletzung im Sprunggelenk) befinden sich im Aufbautraining und sind nicht mit der Mannschaft ins Quarantäne-Trainingslager gereist.

Darüber hinaus fehlen laut Schalke drei Akteure, die in der vergangenen Woche positiv auf COVID-19 getestet worden waren. Sie befinden sich in häuslicher Isolation, genauso wie drei weitere Spieler, die der Kontaktgruppe eins zugeordnet wurden.

las

Brych-Jubiläum und Gräfe-Abschied: Die Rekord-Schiedsrichter der Bundesliga