Regionalliga

Hüls braucht Schützenhilfe von überall

Hüls: Trainer Schmidt lobt die tolle Moral

Hüls braucht Schützenhilfe von überall

In welcher Liga darf VfB-Trainer Martin Schmidt nächste Saison trainieren?

In welcher Liga darf VfB-Trainer Martin Schmidt nächste Saison trainieren? imago

Martin Schmidt wollte es nach der fulminanten 3:3-Aufholjagd bei Schalke II (noch) nicht wahrhaben. "Wir reden erst vom Abstieg, wenn es nach dem letzten Spieltag so weit ist", lautet der klare Tenor des Hülser Trainers, der nach dem Abpfiff seinen Spielern in einem großen Kreis noch einmal Mut zusprach und sich sichtlich bemühte, vor dem Finale gegen Wiedenbrück einen kleinen Funken Hoffnung zu erhalten.

Fest steht: Für das "Wunder" Klassenerhalt dürfte zunächst Hilal Maroc Bergheim (derzeit Platz sechs) als einziger aufstiegsberechtigter Verein aus der Oberliga Mittelrhein den dritten Platz nicht erreichen. Außerdem müssten die Marler den 1. FC Köln II noch überholen und auf einen Rückzug eines anderen Klubs (beispielsweise der Wuppertaler SV) hoffen.

Regionalliga West - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Lotte Sportfreunde Lotte
83
2
F. Köln Fortuna Köln
79
3
Schalke II FC Schalke 04 II
68
Trainersteckbrief Schmidt (Hüls)

Schmidt (Hüls) Martin

Aufholjagd brachte einen Punkt

Wie ein Absteiger präsentierte sich der VfB gegen Schalke, das die Partie über 70 Minuten beherrscht hatte, zumindest in der Schlussphase nicht und wurde für die drei Treffer in Unterzahl unter großen Applaus der Fans verabschiedet. "Die Jungs haben gegen die spielerische Crème de la Crème der Liga eine Riesenmoral bewiesen. Mit 39 Punkten wären wir in vielen anderen Ligen nicht abgestiegen", betonte Schmidt.

Dennoch sind die Planungen für die Oberliga, in der Hüls mit einem verkleinerten Kader antreten würde, längst angelaufen. Ein Großteil der Spieler, darunter auch Doppeltorschütze Christian Erwig, besitzen noch gültige Verträge.

Dominik Sander