2. Bundesliga

HSV-Sportdirektor Mutzel: "Der Spirit ist ein anderer"

Gute Ausgangsposition im Rennen um den Aufstieg

HSV-Sportdirektor Mutzel: "Der Spirit ist ein anderer"

Geht's nach oben? HSV-Sportdirektor Michael Mutzel ist optimistisch.

Geht's nach oben? HSV-Sportdirektor Michael Mutzel ist optimistisch. imago images

Schon seit Beginn der Saison nimmt Mutzel den HSV, der sich nach 26 Spieltagen auf Platz zwei auf Aufstiegskurs befindet, so ruhig wahr wie noch nie in seiner Zeit bei den Hanseaten. Der Ex-Profi spricht von großer Geschlossenheit im sportlichen Führungszirkel, "es gibt in unserem Kompetenzbereich wenig Störfelder".

Auch mit Blick auf den Kader hat der 41-Jährige eine positive Entwicklung ausgemacht: "Der Spirit ist ein anderer, die Mischung ist besser", meint Mutzel. Ehrgeizige Eigengewächse und erfahrene Spieler seien gleichermaßen motiviert wie erfolgshungrig, "der Zusammenhalt in der Mannschaft in dieser Saison ist sehr groß".

Trainersteckbrief Thioune
Thioune

Thioune Daniel

Wir entscheiden am Ende selbst über den Ausgang der Saison.

Michael Mutzel

Ein Miteinander, das zur Rückkehr in die Bundesliga führen wird? "Wir entscheiden am Ende selbst über den Ausgang der Saison. Wenn wir in jedem Spiel unsere Topleistung zeigen, dann sind wir sehr schwer zu schlagen."

Die Elf von Daniel Thioune geht also im Wissen um die eigene Qualität mit Selbstbewusstsein in den Endspurt. Trotz einer ausgezeichneten Bilanz gegen die ausstehenden Gegner in der Hinrunde, in der die Hamburger 19 Punkte holten, hebt Mutzel den Zeigefinger. Es wäre ein Fehler, sich deshalb in Sicherheit zu wiegen, denn das sportliche Überleben setze bei den Kontrahenten auch Kräfte frei. "Darauf müssen wir vorbereitet sein", warnt Mutzel vor den entscheidenden Wochen.

Das gesamte Interview mit Michael Mutzel lesen Sie in der kicker-Donnerstagsausgabe (auch als eMagazine).

jch/sw

Starker HSV und immer wieder Zulj - Die kicker-Elf des 26. Spieltags