2. Bundesliga

HSV legt wieder los - noch ohne Elfadli

Magdeburger Mittelfeldmann wird vierter Neuling

HSV legt wieder los - noch ohne Elfadli

Bald in Hamburg am Ball? Magdeburgs Daniel Elfadli.

Bald in Hamburg am Ball? Magdeburgs Daniel Elfadli. IMAGO/Eibner

Den Bekenntnissen von Torjäger Robert Glatzel und Mittelfeldmann Ludovit Reis folgten die Verpflichtungen von Guilherme Ramos, Immanuel Pherai und Levin Öztunali. "Dass sich Bobby und Ludo zum HSV bekannt haben", sagt Jonas Boldt, "war natürlich ein wichtiges Signal. Es hilft uns um zu zeigen, was wir vorhaben und dass es vernünftig weitergeht. Unser Ziel ist es aber nicht, kurzfristig einen Hype auszulösen, sondern aus Überzeugung zu handeln."

Nach diesen Gesichtspunkten hat der Sportvorstand auch nachgerüstet. Der Ex-Braunschweiger Pherai, betont der 41-Jährige, "wird hier nicht die Aufgaben von Sonny Kittel übernehmen, weil er ein ganz anderer Spielertyp und ganz anderer Junge ist, aber er spielt eine ähnliche Position und wir freuen uns, dass er da ist."

Öztunali-Verpflichtung kein Tribut an Seeler

Gleiches gilt für Heimkehrer Öztunali, der in der Offensive beinahe sämtliche Positionen bekleiden kann - und bei dem Boldt betont, dass er nicht als Enkel von Uwe Seeler verpflichtet wurde. "Wir haben Levin als Fußballer geholt. Er ist ein guter Junge, ein Hamburger Junge." Aber eben auch einer mit einer besonderen Geschichte. "Mit der großen Erwartungshaltung", sagt Boldt, ist er schon immer konfrontiert worden. Er hat zuletzt nicht viel gespielt, und da lag unsere Chance. Wir haben ihm aufgezeigt, dass er hier rein passt.“

Zweitliga-Spielplan 2023/24

In der Endphase der abgelaufenen Saison hat auch Guilherme Ramos nicht mehr viel gespielt. Nach einer Schulteroperation musste der Verteidiger aus der Zuschauerrolle heraus den Bielefelder Abstieg beobachten. Beim Auftakt am Freitag absolvierte er das Trainingsspiel zunächst als neutraler Mann, drehte dann noch ein paar Runden um den Platz - mehr lässt der zwei Monate zurückliegende Eingriff noch nicht zu. Boldt ist dennoch zuversichtlich hinsichtlich der Integration: "Es ist gut, dass er als freier Spieler zumindest schon ein bisschen die Abläufe kennenlernen kann." Bis zum Saisonstart soll der Portugiese einsatzbereit sein.

Elfadli steht auf der Liste weit oben

Bis dahin wird die Defensive weiter aufgerüstet. "Wir werden es nicht schaffen, dass wir unseren Kader komplett doppelt und gleichwertig besetzen", sagt Boldt, "aber wir werden im Defensivbereich noch etwas machen." Der nächste Neue soll Daniel Elfadli heißen. Der defensive Mittelfeldspieler vom 1. FC Magdeburg steht seit Wochen weit oben auf der Prioritätenliste. Mit dem 26-Jährigen ist sich der HSV einig, mit seinem Klub hat ebenfalls eine Annäherung stattgefunden. Beim Auftakt war Elfadli noch nicht mit dabei, während des Wochenendes, spätestens aber bis zum Start ins Trainingslager am kommenden Donnerstag wird eine Einigung erwartet. 

Sebastian Wolff

TV-Geld-Rangliste der 2. Liga 2023/24