2. Bundesliga

HSV holt Herausforderer für die Nummer 1: Johansson kommt aus Malmö

22-Jähriger erhält Vertrag bis 2025

HSV holt Herausforderer für die Nummer 1: Johansson kommt aus Malmö

Will sich nun beim HSV durchsetzen: Der schwedische Keeper Marko Johansson.

Will sich nun beim HSV durchsetzen: Der schwedische Keeper Marko Johansson. imago images/Bildbyran

Der 22-jährige Schlussmann absolvierte am Mittwoch den obligatorischen Medizincheck und unterschrieb danach einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025. Johannsson, der beim HSV die Rückennummer 16 erhält, wurde als Herausforderer für Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes an die Elbe gelockt.

"Wir haben einen Torwart gesucht, der entwicklungsfähig ist und zugleich auch schon Erfahrungen gesammelt hat. Das trifft beides auf Marko zu. Zudem passt sein Spielerprofil gut in unser Torwartgespann. Er verfügt über Größe und bringt nochmal andere Stärken mit, sodass wir uns sehr gut aufgestellt fühlen", wird HSV-Sportdirektor Michael Mutzel in einer Mitteilung des Zweitligisten zitiert.

Wir haben einen Torwart gesucht, der entwicklungsfähig ist und zugleich auch schon Erfahrungen gesammelt hat.

HSV-Sportdirektor Michael Mutzel

Mit 17 im Profikader - Stammkeeper bei Zweitligist Trelleborgs FF

Johansson besitzt serbische Wurzeln, wurde aber am 25. August 1998 im schwedischen Malmö geboren. Bei dem bekannten Fußballklub aus der südschwedischen Stadt durchlief er alle Jugendmannschaften und stand mit 17 Jahren im Profikader des Rekordmeisters. Am 21. Juli 2015 feierte der Rechtsfuß sein Debüt, als er in der Qualifikation zur UEFA Champions League eingewechselt wurde.

Richtig Spielpraxis sammelte Johansson dann beim Zweitligisten Trelleborgs FF (bis November 2018), wo er sich als Nummer 1 etablieren konnte. Seine letzte Leihstation führte den 1,94 Meter großen Keeper im Januar 2020 zu Mjällby AIF. Beim Erstligisten absolvierte Johansson zehn Pflichtspiele, ehe er im Juli 2020 endgültig zu Malmö FF zurückkehrte. Seitdem stand er für seinen Heimatverein in 32 Pflichtspielen zwischen den Pfosten.

139 Profi-Einsätze gesammelt

Am Dienstagabend saß Johansson noch auf der Ersatzbank, als sich Malmö FF in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen die Glasgow Rangers mit 2:1 durchsetzte und sich damit für die Play-offs um den Einzug in die Gruppenphase gegen Rasgrad qualifizierte. Trotz seiner erst 22 Jahre kann Johansson schon auf 139 Pflichtspiel-Einsätze im Profibereich zurückblicken.

bst

Das sind die Sommerneuzugänge in der 2. Liga