Bundesliga

HSV baut auf Tah und Demirbay

Hamburg: Bei Zoua stehen die Zeichen auf Abschied

HSV baut auf Tah und Demirbay

Sind beim HSV fest eingeplant: Jonathan Tah (li.) und Kerem Demirbay.

Sind beim HSV fest eingeplant: Jonathan Tah (li.) und Kerem Demirbay. imago

"Die Leihgeschäfte mit beiden Spielern haben sich gelohnt, sie haben sich sehr gut entwickelt", lobt der Direktor Profifußball. Eine Einschätzung, die durch Fakten belegt wird: Demirbay hat sich im Kaiserslauterer Mittelfeld zum absoluten Leistungsträger entwickelt, auch Innenverteidiger und U19-Nationalspieler Tah überzeugt in Düsseldorf trotz derzeit schwieriger Phase. Anderen Vereinen blieb dies natürlich nicht verborgen, von Wechselgerüchten will Knäbel aber nichts wissen. "Wir wollen mit beiden Spielern weiterarbeiten, beide haben Vertrag", stellt der 48-Jährige klar und verleiht seiner Aussage noch Nachdruck mit diesem Bekenntnis: "Wären beide nicht schon bei uns unter Vertrag, würden wir uns sicherlich um sie bemühen."

Für Jaques Zoua (23, verliehen an Kayseri Erciyesspor) gilt dies indes nicht. Die Zeichen stehen auf Abschied, sofern sich im Sommer ein Abnehmer für den Kameruner findet. Mit Lasse Sobiech (24, verliehen an den FC St. Pauli) soll in der kommenden Woche das Gespräch gesucht werden, um die weitere Zukunft zu planen.

Spielersteckbrief Zoua
Zoua

Zoua Jacques

Spielersteckbrief Tah
Tah

Tah Jonathan

Spielersteckbrief Demirbay
Demirbay

Demirbay Kerem

Trainersteckbrief Labbadia
Labbadia

Labbadia Bruno

Hamburger SV - Vereinsdaten
Hamburger SV

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Zinnbauer soll wieder die U 23 übernehmen

Planungsbedarf gibt es beim HSV auch wieder auf der Trainerposition – dieses Mal allerdings bei der U 23. Die Verantwortlichen würden gerne weiterhin mit Joe Zinnbauer zusammenarbeiten. Der Ex-Profi hatte vor seiner Beförderung zum Bundesliga-Coach äußerst erfolgreich die HSV-Reserve in der Regionalliga betreut und soll vertragsgemäß in diese Position zurückkehren. Knäbel nach ersten Gesprächen: "Wir haben einen klaren Plan mit ihm."

Karsten Lübben