Bundesliga

Der neue Schalke-Trainer Christian Gross darf auf Mark Uth hoffen

Schalke: Auch Rönnow wieder im Training

Hoffnungsträger Gross darf auf Uth hoffen

Christian Gross schwört bei seinem ersten Training als Schalke-Coach die Mannschaft ein.

Christian Gross schwört bei seinem ersten Training als Schalke-Coach die Mannschaft ein. picture alliance

Mit Schirmmütze schritt Christian Gross am Montag um kurz vor 11 Uhr voran, die Mannschaft des FC Schalke folgte ihrem neuen Trainer wenige Minuten später auf das Übungsgelände. Mit dabei: Mark Uth.

Der Angreifer hatte vor zwei Wochen gegen den FC Augsburg bei einem Kopfballduell eine Gehirnerschütterung erlitten und war bewusstlos auf den Boden geknallt, bei Gross' Trainingseinstand gab er sein Trainingscomeback. Schalkes Hoffnungsträger Gross darf auf Uth hoffen: Ein Einsatz am Samstag bei Hertha BSC (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker) scheint möglich. Und das wäre wichtig: Der 29-Jährige zählt zu denjenigen, die für das abgeschlagene Liga-Schlusslicht den Unterschied ausmachen können.

Spielersteckbrief Uth
Uth

Uth Mark

Spielersteckbrief Rönnow
Rönnow

Rönnow Frederik

Trainersteckbrief Gross
Gross

Gross Christian

Auch Omar Mascarell und Salif Sané sind wichtige Stützen des Teams, beide konnten aber noch nicht wieder ins Training einsteigen. Sané (Knieverletzung) ging am Montag gar nicht mit raus und dürfte auch gegen Berlin ausfallen, für Kapitän Mascarell (Wadenprobleme) wird es zumindest eng. Er absolvierte immerhin Laufübungen, nach 35 Minuten war für ihn Schluss.

Rönnow oder Fährmann?

Neben Uth zurück im Mannschaftstraining ist Frederik Rönnow. Alle drei Torhüter - Rönnow, Ralf Fährmann und Michael Langer - kamen in den ersten 13 Ligaspielen bereits zum Einsatz. Für wen sich Gross gegen die Hertha entscheidet, ist noch offen. Er wird wählen zwischen Rönnow, von Gross-Vorgänger Manuel Baum zum Stammkeeper ernannt, und Fährmann, der den verletzten Rönnow zuletzt gut vertreten hat.

Toni Lieto

Baum 0,4: Die Punkteschnitte der Schalke-Trainer seit Magath