Bundesliga

FC Bayern-Torhüter Hoffmann hofft auf Olympia

Torhüter könnte den FC Bayern für eine Million Euro verlassen

Hoffmann hofft auf Olympia

Ron-Thorben Hoffmann könnte den FC Bayern für eine Million Euro verlassen.

Ron-Thorben Hoffmann könnte den FC Bayern für eine Million Euro verlassen. imago images

Manuel Neuer wird entweder noch im EM-Turnier beschäftigt sein oder urlauben, der von seiner glücklosen Leihe aus Nürnberg zurückgekehrte Christian Früchtl fehlt ebenso verletzt wie der für die 2. Mannschaft eingeplante Lukas Schneller. Damit bleiben Trainer Julian Nagelsmann zwei Keeper, die eigentlich wechseln wollen: Alexander Nübel strebt eine zweijährige Leihe an, Ron-Thorben Hoffmann den nächsten Entwicklungsschritt bei einem anderen Klub.

Hoffmann: "Das wäre eine riesige Ehre"

Hoffmanns Vertrag verlängerte sich im Frühjahr per Option um ein Jahr bis 2022. Bei einem Wechsel stellen sich die Bayern nach kicker-Informationen eine Ablöse von rund einer Million Euro vor. Der Torwart möchte vor allem deshalb Klarheit, weil er auf der erweiterten Kaderliste von Stefan Kuntz für die Olympischen Spiele in Tokio steht. "Das wäre eine riesige Ehre", sagt Hoffmann. Der 22-Jährige stand vor der Gruppenphase der U-21-EM im März vor einer Nominierung, verletzte sich aber kurz davor. Nun hofft er auf eine neue Chance. In der U 18 trug er bislang letztmals das DFB-Trikot.

Frank Linkesch

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bislang fest