Bundesliga

Benedikt Höwedes vor Wechsel von Schalke 04 zu Lokomotive Moskau

Weltmeister zieht es zu zwei Ex-Schalkern

Höwedes vor Wechsel zu Lokomotive Moskau

Bald wieder vereint: Benedikt Höwedes (l.) und Jefferson Farfan, hier im September 2013.

Bald wieder vereint: Benedikt Höwedes (l.) und Jefferson Farfan, hier im September 2013. picture alliance

Nach kicker-Informationen stimmt ein "Bild"-Bericht, wonach es sich bei dem Verein, mit dem Höwedes am Samstag nur noch Details zu klären hatte , um Lokomotive Moskau handelt. Dort ist er nicht der erste Ex-Schalker: Auch Jefferson Farfan gehört zum Meister-Kader, Sportdirektor ist Erik Stoffelshaus (47), geboren in Mülheim an der Ruhr und einst als Mitarbeiter im S04-Jugendbereich sowie als Teammanager bei den Profis tätig.

Die Schalker, die am Sonntag ohne Höwedes nach Österreich ins Trainingslager aufbrachen, können nach kicker-Informationen mit einer finanziellen Entschädigung in Höhe von rund fünf Millionen Euro rechnen. Sie hatten genau wie ihr Ex-Kapitän selbst einen endgültigen Wechsel angestrebt. Die vergangene Saison hatte Höwedes auf Leihbasis bei Juventus in Turin verbracht und dort das Double gewonnen, spielte vor allem verletzungsbedingt aber sportlich keine große Rolle.

Wiedersehen in der Champions League?

Jetzt nimmt der Weltmeister in Moskau einen neuen Anlauf, auch in der Champions League: Lok ist als Meister sogar im ersten Topf und könnte damit schon in der Gruppenphase auf Schalke ( Topf drei ) treffen.

jpe/TL

CR7, Kepa, Higuain & Co.: Die internationalen Top-Transfers