WM

Schweiz: Augsburgs Marwin Hitz verzichtet auf die WM

Künftiger BVB-Schlussmann spielt nicht für die Schweiz

Hitz verzichtet auf die WM

Marwin Hitz

Steht der Schweiz bei der WM nicht zur Verfügung: Marwin Hitz. imago

Noch hat Trainer Vladimir Petkovic sein WM-Aufgebot nicht nominiert, klar ist aber seit Freitag, dass Hitz nicht für die Schweiz auflaufen wird. Der Torwart des FC Augsburg, der in der kommenden Spielzeit für Borussia Dortmund spielen wird, hat Petkovic mitgeteilt, "dass er für die Endrunde in Russland nicht zur Verfügung stehe", wie der Schweizer Verband wissen ließ.

Der 30-Jährige, der für Wolfsburg (13 Spiele) und Augsburg (141) insgesamt 154 Bundesliga-Partien bestritten hat und zweimal für die Eidgenossen aufgelaufen war, bleibt zu Hause. Yvon Mvogo von RB Leipzig rückt in der Torhüterhierarchie hinter dem Mönchengladbacher Yann Sommer sowie Dortmunds Roman Bürki an die dritte Stelle.

Für das Trainingslager von Lugano (27. Mai bis 8. Juni 2018) wird mit Gregor Kobel von der TSG Hoffenheim ein weiterer bei einem Bundesligisten angestellter Keeper dabei sein.

nik