2. Bundesliga

Herzstillstand bei Mosquera

Carl Zeiss Jena: Tragischer Unfall im Training

Herzstillstand bei Mosquera

John Jairo Mosquera (re.)

Herzstillstand im Training: Testspieler John Jairo Mosquera (Jena, re.) hier gegen Christian Müller (Hertha) imago

Der Fußballer musste reanimiert werden. Derzeit wird im Gifhorner Krankenhaus eine Diagnostik durchgeführt. "Es geht ihm im Augenblick gut. Er ist normal ansprechbar und er gibt keinerlei Beschwerden an. Nun müssen wir die Ursachen abklären", sagte Chefarzt Rüdiger Wacker.

Der tragische Vorfall ereignete sich beim morgendlichen "Heide-Lauf" im Trainingslager des Fußballclubs im niedersächsischen Wesendorf. Jenas Co-Trainer Olaf Holetschek alarmierte umgehend Mannschaftsarzt Dr. Heribert Zitzmann, der Mosquera retten konnte.

Der junge Kolumbianer absolviert momentan ein Probetraining beim Thüringer Zweitligisten. In der Winterpause der Saison 2005/06 wurde der Angreifer von Werder Bremen unter Vertrag genommen, absolvierte aber kein einziges Bundesligaspiel. Zur vergangenen Spielzeit lieh der Bundesligist den kolumbianischen Jugendnationalspieler an den SV Wacker Burghausen aus, wo er aber über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinauskam und nur ein Tor erzielte. Seit letzter Woche steht er in Jena unter Beobachtung. Am Wochenende lief er bereits in einem Testspiel gegen Hertha BSC Berlin auf, das Jena mit 0:3 verlor.