Bundesliga

Hertha: Rashica-Transfer auf der Kippe - Khedira-Vollzug für Montag geplant

Berliner arbeiten mit Hochdruck an Zugängen

Hertha: Rashica-Transfer auf der Kippe - Khedira-Vollzug für Montag geplant

Im Fokus der Hertha: Milot Rashica (l.) und Sami Khedira.

Im Fokus der Hertha: Milot Rashica (l.) und Sami Khedira. imago images (2)

Der Transfer des 2014er-Weltmeisters Khedira, der seit Samstag in Berlin weilt und für den am Sonntag der Medizincheck angesetzt war (der kicker berichtete exklusiv), soll dem Vernehmen nach am Montag, dem letzten Tag dieser Winter-Transferperiode, über die Bühne gehen. Zwischen den beteiligten Parteien sind noch letzte Modalitäten zu klären. Dass der Deal zwischen Hertha und dem bei Juventus Turin aussortierten Mittelfeldspieler, dessen Vertrag zum 30. Juni ausläuft, noch scheitert, gilt als recht unwahrscheinlich.

Deutlich komplizierter gestaltet sich der Poker um Milot Rashica. Der Bremer, dessen Wechsel zu Bayer Leverkusen am letzten Tag der Sommer-Transferperiode Anfang Oktober geplatzt war, will den nächsten Schritt bei einem größeren Klub als Werder machen. Dass Hertha, in der Bundesliga-Tabelle aktuell fünf Punkte hinter Bremen, dafür die geeignete Adresse ist, ist eher unwahrscheinlich.

Zudem ist das von Hertha favorisierte Modell - eine Leihe mit Kaufoption beziehungsweise Kaufpflicht - offenkundig nicht das Wunsch-Szenario für die auf Transfereinnahmen angewiesenen Bremer, die für den bis 2022 gebundenen Kosovaren etwa 15 Millionen Euro Ablöse aufrufen. Seit Donnerstag laufen nach kicker-Informationen die Gespräche zwischen den Klubs, ein Durchbruch stand zumindest am Sonntagnachmittag noch aus.

Falls sich Herthas Hoffnung auf Rashica zerschlägt, müssen die Berliner Plan B aus der Schublade ziehen: Denn deutlich größer als im zentralen Mittelfeld, das Khedira jetzt verstärken soll, ist nicht zuletzt durch die Verletzung von Javairo Dilrosun (Bänderverletzung im Knie) der personelle Bedarf auf dem linken Flügel.

Tim Lüddecke/Steffen Rohr

Diese Verträge laufen im Sommer aus