Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Klopps Reds verhageln Hertha das Jubiläum

Solanke, Wijnaldum und Salah treffen für Liverpool

Klopps Reds verhageln Hertha das Jubiläum

Erhält nach seinem Führungstreffer Glückwünsche: Dominic Solanke (Mi.).

Erhält nach seinem Führungstreffer Glückwünsche: Dominic Solanke (Mi.). Getty Images

Hertha-Trainer Pal Dardai setzte mit Abwehrspieler Rekik und Offensivakteur Leckie auf zwei Neuzugänge. Stürmer Selke fehlte verletzt. Bei Liverpool setzte Jürgen Klopp im Sturm kurzfristig auf Solanke, nachdem zunächst noch Origi für die Startelf vorgesehen war, aber mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hatte. Der deutsche Keeper Karius sowie Milner standen angeschlagen nicht im Aufgebot.

Von Beginn an zeigten die Reds im Vergleich zur Hertha die bessere Spielanlage. Variabel versuchte es Liverpool sowohl über die Außen als auch durch die Mitte immer wieder mit schnellem Passspiel. Die erste kleinere Gelegenheit hatte indes Weiser für die Hertha, der in der 9. Minute aber aus halbrechter Position verzog. Nachdem Mané zunächst die erste Schusschance für die Gäste noch recht leichtfertig liegen gelassen hatte (14.), ging Liverpool kurz darauf in Führung: Nach gefühlvoller Flanke von Lallana köpfte Solanke im Zentrum gekonnt per Bogenlampe über Jarstein hinweg ins Tor ein (15.).

zum Thema

Tore und Karten

0:1 Solanke (15')

0:2 Wijnaldum (38')

0:3 Salah (61')

Hertha BSC
Hertha

Jarstein - Weiser , Lustenberger , K. Rekik, Plattenhardt - Skjelbred , Darida , Leckie , Duda , Kalou - Ibisevic

FC Liverpool
Liverpool

Mignolet - Gomez, Matip , Klavan, Alberto Moreno - Can , Lallana , Wijnaldum , Mané , Coutinho - Solanke

Spielinfo

Zuschauer

54.279

In der Folge blieb Liverpool klar tonangebend, Mané eroberte vor dem Strafraum erst den Ball und zielte dann mit einem Volleyschuss knapp über das Tor (23.). Einzig Weiser sorgte gelegentlich für ein wenig Entlastung bei der Hertha. Nach Vorarbeit des U-21-Europameisters verpasste Duda mit einer Direktabnahme den Ausgleich nur knapp, weil ein Abwehrbein der Reds gerade noch klärte (30.). Effektiver war Liverpool: Lustenberger verlor den Ball am Strafraum an Solanke, Mané legte schließlich zurück zu Wijnaldum, der vom Strafraumrand zum verdienten 2:0-Pausenstand für die Klopp-Elf vollstreckte (38.).

Berlin

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens hatte Hertha BSC den FC Liverpool zu Gast. picture alliance

Nach der Pause wechselten beiden Trainer nach und nach fast komplett durch. Dadurch stockte der Spielfluss ein wenig, wobei Liverpool insgesamt weiter das aktivere Team blieb. Nach wunderbarem Pass von Philippe Coutinho besorgte der eingewechselte Salah mit einem sehenswerten Heber vom Strafraumrand über Jarstein hinweg bereits in der 61. Minute die Vorentscheidung. Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Am Ende musste die Hertha im Jubiläumsspiel daher eine empfindliche Niederlage einstecken.

Statistik zum Spiel:

Hertha BSC - FC Liverpool 0:3 (0:2)

Hertha: Jarstein - Weiser (66. Pekarik), Lustenberger (66.Baak), Rekik, Plattenhardt (66. Mittelstädt) - Skjelbred (66. Stocker), Darida (66. Maier) - Leckie (66. Dardai), Duda (46. Esswein), Kalou (66. Kade) - Ibisevic (66. Haraguchi)
Liverpool: Mignolet - Gomez , Matip (75. Flanagan), Klavan, Moreno (46. Robertson) - Can (57. Ejaria) - Lallana (46. Henderson), Wijnaldum (46. Firmino) - Mané (46. Salah), Coutinho (66. Kent) - Solanke (46. Sturridge)
Tore: Solanke (15.), Wijnaldum (38.), Salah (61.)
Zuschauer: 54.279