Bundesliga

Hellmann zum Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt bestimmt

Vorstand und Aufsichtsrat entscheiden einstimmig

Hellmann zum Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt bestimmt

Neuer Vorstandssprecher in Frankfurt: Axel Hellmann (re.), hier mit dem sportlichen Leiter von Bayer Leverkusen, Rudi Völler.

Neuer Vorstandssprecher in Frankfurt: Axel Hellmann (re.), hier mit dem sportlichen Leiter von Bayer Leverkusen, Rudi Völler. imago images

Wie der Verein am Dienstag vermeldete, schloss sich außerdem der Aufsichtsrat dem Vorschlag des Vorstandes an. In der Geschäftsverteilung ändere sich laut der Mitteilung nichts: "Jedem Vorstandsmitglied obliegt weiterhin die Entscheidungshoheit in seinem Aufgabengebiet".

Hellmann äußerte sich auch persönlich: "Die aktuelle Lage erfordert, dass übergeordnete Themen im Vorstand gemeinschaftlich abgearbeitet und die anstehenden personellen Übergänge auf den jeweiligen Positionen reibungslos sichergestellt werden. Hier kommt Oliver Frankenbach in der Sache eine zentrale Bedeutung zu. Meine Aufgabe ist es, eine einheitliche Kommunikation nach innen und außen sicherzustellen."

Hellmanns "herausragende Eigenschaften"

"Eintracht Frankfurt befindet sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen im sportlichen Bereich im Umbruch. Wir folgen dabei weiter der klaren Linie, alle offenen Themen mit Ruhe und Sachlichkeit zu bearbeiten", kommentierte Philip Holzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt AG, den neuen Posten Hellmanns. "Hier ist eine Bündelung der übergeordneten kommunikativen Aufgaben erforderlich. Axel Hellmann verfügt als langjähriges Vorstandsmitglied insbesondere mit den Zuständigkeiten in den Bereichen Kommunikation und Strategie über die herausragenden Eigenschaften für diese Aufgaben. Ich begrüße deshalb ausdrücklich den Beschluss des Vorstands."

kon