Bundesliga

Heldt: "Leroy hilft es, mal nicht so im Fokus zu stehen"

Schalkes Sportvorstand sieht Sanés Reservistenrolle positiv

Heldt: "Leroy hilft es, mal nicht so im Fokus zu stehen"

Hat nach sieben Punkte in sieben Tagen gut lachen: S04-Sportvorstand Horst Heldt.

Hat nach sieben Punkte in sieben Tagen gut lachen: S04-Sportvorstand Horst Heldt. imago

Nach dem jüngsten 3:1-Sieg beim 1. FC Köln sprach Heldt über...

...Leroy Sané und seinen aktuellen Reservistenstatus:
Ich finde, dass Leroy seine Sache nach wie vor hervorragend macht. Er hat nach seiner Einwechslung auch in Köln noch gute Akzente gesetzt. Der berechtigte Hype, der stattgefunden hat und eigentlich ja auch immer noch anhält, liegt einfach daran, dass der Junge herausragende Qualitäten und Möglichkeiten besitzt. Aber er ist noch sehr jung. Da hilft es Leroy vielleicht, auch mal nicht so im Fokus zu stehen. Deshalb finde ich, dass es der gesündere Weg ist, wie es im Moment läuft.

FC Schalke 04 - Die letzten Spiele
FC Augsburg Augsburg (H)
1
:
0
Bayer 04 Leverkusen Leverkusen (A)
2
:
1
Spielersteckbrief M. Meyer
M. Meyer

Meyer Max

Spielersteckbrief L. Sané
L. Sané

Sané Leroy

FC Schalke 04 - Termine
Trainersteckbrief Breitenreiter
Breitenreiter

Breitenreiter André

FC Schalke 04 - Vereinsdaten
FC Schalke 04

Gründungsdatum

04.05.1904

Vereinsfarben

Blau-Weiß

...den Schalker Positivtrend:
Es ist schön, dass wir nach längerer Zeit mal wieder in Köln gewonnen haben. Auch für unsere Fans war das wichtig. Der zweite Ligasieg in Folge tat gut, sodass wir uns nun prima auf das Spiel in Berlin am Freitag vorbereiten können. Wir haben natürlich das enttäuschende Spiel zu Hause gegen Schachtar Donezk zum Anlass genommen, um noch intensiver miteinander zu sprechen - initiiert vom Trainer. Dabei hat sich die Mannschaft in die Pflicht genommen, was man nun vor allem gegen Hamburg und Köln gespürt hat.

...Max Meyer, in Köln Schütze zum zwischenzeitlichen 2:0 (kicker-Note 1,5):
Das Tor hat er gut gemacht, er ist sehr aktiv. Ich sehe aber aktuell so manchen Spieler auf einem sehr guten Niveau. Ich finde, es ist an der Zeit, an dieser Stelle auch mal Pierre-Emile Höjbjerg zu loben, der als besonders ehrgeiziger Spieler mit seiner Situation gehadert hatte, nach Leon Goretzkas Verletzung aber gut in die Sechserrolle hinein gefunden hat. Auch Junior Caicara lässt hinten wenig anbrennen.

...den Schlüssel zum Sieg in Köln:
Der Schlüssel war für mich, dass wir mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit gegangen sind und nicht mit einem Unentschieden. Das war wichtig, damit wir durchatmen und nach der Pause wieder besser stehen konnten. Wir haben auf unsere Chance zum 3:1 gewartet und sie dann auch genutzt, was mich vor allem für Franco di Santo freut. Nach seinem Tor hat man gesehen, dass die Kölner die Köpfe hängen ließen.

Toni Lieto

Bilder zur Partie 1. FC Köln - FC Schalke 04