Regionalliga

Heister wechselt von Steinbach in die 2. Liga

Der neue Verein wurde noch nicht bekannt gegeben

Heister wechselt von Steinbach in die 2. Liga

Grätscht bald auf größerer Bühne: Steinbach Haigers Florian Heister (rechts).

Grätscht bald auf größerer Bühne: Steinbach Haigers Florian Heister (rechts). imago

Bereits vor zwei Jahren wagte Sargis Adamyan den Sprung von Steinbach zu Zweitligist Jahn Regensburg. Er glückte - mit 19 Torbeteiligungen ist er in dieser Saison der fünftbeste Ligascorer. In Florian Heister traut sich nun der nächste Akteur den Schritt zu. "Wir dürfen stolz darauf sein, dass innerhalb von zwei Jahren bereits der zweite Spieler den Sprung in die zweite Liga beim TSV geschafft hat. Das ist ein hervorragendes Zeugnis für uns", versucht Steinbachs Geschäftsführer Matthias Georg in einer Vereinsmitteilung das Positive im Spielerverlust zu sehen.

Gewinn des Hessenpokals bleibt in Erinnerung

Ganz ohne Wehmut kann Georg trotzdem nicht: "Es ist immer schade, wenn uns ein guter Spieler und freundlicher Typ verlässt. Florian hat eine sensationelle Entwicklung bei uns genommen." Heister selbst, dessen Einsatzstatistik wegen einer Verletzung des Syndesmosebandes bei 59 Pflichtspielen (zwei Tore) stehen bleiben wird, behält positive Eindrücke von seinem zweijährigen Intermezzo bei den Mittelhessen: "Das familiäre Umfeld habe ich sehr geschätzt und der Gewinn des Hessenpokals bleibt für mich unvergessen. Ich konnte mich hier in einem überragenden Umfeld so weiterentwickeln, dass ich nun den Schritt in den Profi-Fußball gehen kann."

Der neue Verein darf noch nicht bekannt gegeben werden

Heister, der zuvor drei Jahre bei Viktoria Köln unter Vertrag stand und dort den Sprung zu den Profis schaffte, kommt in dieser Saison auf 22 Einsätze (ein Tor). Zu welchem Verein es den Außenbahn-Allrounder zieht, ist noch unbekannt. "Über seinen neuen Verein kann derzeit noch keine Auskunft gegeben werden", gab der Verein bekannt.

kon