2. Bundesliga

Der 1. FC Heidenheim möchte Kleindienst fest verpflichten

Verhandlungen mit Gent

Heidenheim möchte Kleindienst fest verpflichten

Tim Kleindienst soll vom 1. FC Heidenheim fest verpflichtet werden.

Tim Kleindienst soll vom 1. FC Heidenheim fest verpflichtet werden. imago images

Kleindienst und Heidenheim - das passt einfach zusammen. Seit 2016 kickte der baumlange Stürmer (1,94 Meter groß) in drei Amtszeiten auf dem Schlossberg und sorgte dabei stets für Tore: 2016/17 knipste er in 28 Spielen siebenmal, 2019/20 in 27 Spielen 14-mal und in der zweiten Saisonhälfte 2020/21 in zwölf Spielen zehnmal. Der 25-Jährige konnte seine Torquote also sogar mit jeder Rückkehr steigern.

"Tim passt sportlich und menschlich perfekt zu uns. Das hat er nach seiner Rückkehr im Winter erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt", betonte der FCH-Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald. "Man sieht, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Deshalb werden wir alles daransetzen, dass er über den Sommer hinaus bei uns spielt."

Dafür müssen sich die Schwaben aber erst noch mit KAA Gent einigen. Der belgische Erstligist hatte Kleindienst erst im Sommer 2020 gegen eine Ablöse von Heidenheim losgeeist, ihn dann aber im Winter wieder an die Brenz zurückverliehen.

Auch Kleindienst selbst wolle in Heidenheim bleiben. Ein erneutes Leihgeschäft aber hat der FCH nicht im Sinn: "Wir wollen ihn fest verpflichten", betont Sanwald. "Ob das letztlich zu realisieren ist, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden."

cru/tl

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer