3. Liga
3. Liga Analyse
14:44 - 42. Spielminute

Tor 1:0
Spann
Linksschuss
Vorbereitung Heidenfelder
Heidenheim

15:03 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Klarer
Heidenheim

15:14 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Engler
für Herrem
Babelsberg

15:15 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Babelsberg)
Jovanovic
Babelsberg

15:15 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Meier
für Klarer
Heidenheim

15:25 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Jarosch
für Heidenfelder
Heidenheim

15:34 - 77. Spielminute

Tor 1:1
Makarenko
Kopfball
Vorbereitung Engler
Babelsberg

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Hahne
für Kocer
Babelsberg

15:35 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Glockner
für Bagceci
Heidenheim

15:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
R. Paul
für A. Müller
Babelsberg

15:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Babelsberg)
Schütz
Babelsberg

HDH

BAB

3. Liga

Makarenko kennt die Antwort

Zweites Remis in Folge für Heidenheim

Makarenko kennt die Antwort

Heidenheims Trainer Frank Schmidt setzte nach dem 1:1 in Unterhaching wieder auf die Dienste von Göhlert, Bagceci und Schnatterer, die in der Vorwoche noch gemeinsam aus der Startelf gerutscht waren. Beisel, Essig sowie Glockner mussten ihre Plätze hergeben.

Babelsbergs Coach Dietmar Demuth stellte nach dem 4:1-Sieg gegen Jena auf einer Position um, brachte Herrem für Hebisch.

Für beide Mannschaften ging es am Ostersamstag bei blendenden äußeren Bedingungen um nicht viel mehr als die berühmt-berüchtigte „Goldene Ananas“. Babelsberg hatte zumindest die eigene beeindruckende Serie von sechs Partien ohne Niederlage zu verteidigen.

Der 35. Spieltag

Tore und Karten

1:0 Spann (42', Linksschuss, Heidenfelder)

1:1 Makarenko (77', Kopfball, Engler)

1. FC Heidenheim
Heidenheim

Sabanov3,5 - Sirigu3, Aupperle4, Göhlert2, Feistle3 - Christian Sauter2, Klarer3,5 , Bagceci3,5 , Schnatterer2 - Spann2,5 , Heidenfelder2,5

SV Babelsberg 03
Babelsberg

Unger2 - Jovanovic2,5 , Oumari2, Schütz3 , Rudolph4 - Prochnow3,5, A. Müller3 , Makarenko2,5 , Stroh-Engel4, Kocer3,5 - Herrem4,5

Schiedsrichter-Team
Arne Aarnink

Arne Aarnink Nordhorn

4,5
Spielinfo

Stadion

Voith-Arena

Zuschauer

4.600

Lange Zeit ereignete sich vor beiden Toren nicht wirklich Nennenswertes – erst kurz vor Ende des ersten Durchgangs vor knapp 4600 Zuschauern, die am frühen Nachmittag den Weg ins Stadion auf sich genommen hatten, gingen die Hausherren durch Spann in Front (43.). Es war Spanns bereits zehnter Saisontreffer, wie in der Vorwoche zeigte sich der Mann mit der Trikotnummer 10 zielsicher.

Im zweiten Durchgang reagierte Demuth auf den Rückstand, brachte Engler für Herrem um die Brandenburger Erfolgsserie auszubauen. Das sollte schließlich gelingen – für Heidenheim scheiterte Schnatterer jedoch zunächst noch aussichtsreich vor Gäste-Keeper Unger (72.) und verpasste so die Vorentscheidung.

So konnte Makarenko in der Schlussphase eine Flanke zum 1:1-Ausgleich nutzen (79.) und sorgte so für die Punkteteilung zwischen den beiden Konkurrenten.

Heidenheim gastiert am kommenden Spieltag am Samstag in Burghausen. Babelsberg empfängt bereits am Freitag Dynamo Dresden.