Bundesliga

Hecking: "Im richtigen Moment die Finger gehoben"

Luiz Gustavo verletzt - Naldos Vertrag verlängert sich

Hecking: "Im richtigen Moment die Finger gehoben"

In Torlaune: Die Wolfsburger Bas Dost und Max Kruse (v.).

In Torlaune: Die Wolfsburger Bas Dost und Max Kruse (v.). Getty Images

Denn der Wolfsburger Trainer gewann mit dem Kantersieg am Samstag auch seine sechste Partie als Coach des VfL gegen den SV Werder. "Wir haben im richtigen Moment die Finger gehoben", meinte Hecking nach der Galavorstellung gegen Bremen, in der der 51-Jährige mit Draxler (Rotsperre) und Ricardo Rodriguez (private Gründe) sogar auf zwei Schlüsselspieler hatte verzichten müssen.

"Wir wollen zu den besten Mannschaften gehören, deshalb darf man nicht so emotionslos spielen wie gegen Eindhoven und Mainz", knüpfte Hecking in seiner Analyse auch nach dem Spiel noch einmal an die von ihm selbst und Manager Klaus Allofs im Vorfeld an der Mannschaft geübte Kritik an. Nicht nur das Resultat, sondern auch das Verhalten seiner Akteure in der Vorbereitung auf die Partie des 13. Spieltags imponierten dem VfL-Coach aber nun: "Sehr gut fand ich, dass sich die Spieler auch mal ohne die Sportliche Leitung zusammengesetzt hatten."

VfL Wolfsburg - Die letzten Spiele
RB Leipzig Leipzig (A)
2
:
0
Hertha BSC Hertha (H)
2
:
0
Spielersteckbrief Naldo
Naldo

Aparecido Rodrigues Ronaldo

Spielersteckbrief Luiz Gustavo
Luiz Gustavo

Dias Luiz Gustavo

Trainersteckbrief Hecking
Hecking

Hecking Dieter

Selbst der frühzeitige Ausfall von Luiz Gustavo, einer weiteren tragenden Säule im Kollektiv der Niedersachsen, bereitete dem VfL keinerlei Schwierigkeiten. Im Gegenteil: Der bereits in der 35. Minute für den Brasilianer, bei dem eine genaue Diagnose der Verletzung noch aussteht, gekommene Guilavogui erzielte in der zweiten Hälfte den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0.

Luiz Gustavo (M.)

Musste beim Kantersieg gegen Bremen früh vom Feld: Luiz Gustavo (M.). picture alliance

Eine geruhsame Partie gegen seinen Ex-Klub verlebte angesichts der klaren spielerischen Überlegenheit folgerichtig Abwehrchef Naldo - an einem für ihn nicht unbedeutenden Tag. Denn der Kontrakt des 33-Jährigen verlängerte sich mit seinem 20. Pflichtspiel der Saison - gemäß einer entsprechenden Vertragsklausel - um ein weiteres Jahr bis 2017.

Gerade rechtzeitig vor dem wichtigen Auswärtsspiel am 4. Spieltag der Gruppenphase der Champions League am Mittwoch (18 Uhr MEZ) bei ZSKA Moskau scheint der VfL seine Form wiedergefunden zu haben. Meint auch Hecking: "Jetzt können wir mit einer breiteren Brust in das Spiel in Moskau gehen, auch wenn das natürlich ein ganz anderes Spiel wird."

jom

Bilder zur Partie VfL Wolfsburg - Werder Bremen