Bundesliga

Hecking streicht Evseev aus dem Profikader

Wolfsburg: Talent wird Vertrag nicht verlängern

Hecking streicht Evseev aus dem Profikader

Bei den Profis nicht mehr gefragt: Willi Evseev trainiert fortan nur noch mit der zweiten Mannschaft.

Bei den Profis nicht mehr gefragt: Willi Evseev trainiert fortan nur noch mit der zweiten Mannschaft. picture alliance

"Er hat uns mitgeteilt, dass er nicht verlängern wird", erklärte Hecking. "Wir haben ihm Perspektiven aufgezeigt, aber wir gehen konsequent unseren weiteren Weg und brauchen Spieler, die sich hundertprozentig mit uns identifizieren", erklärte der Coach. Wohin es das Talent in der neuen Spielzeit zieht, ist noch unklar. Der 1. FC Nürnberg gilt als Favorit, es gibt aber noch einen weiteren Bundesligisten und eine Mannschaft aus Russland, die ihr Interesse bekundet hat.

Evseev feierte am 26. Oktober 2013 sein Bundeligadebüt beim 3:0-Heimsieg gegen Werder Bremen. Der Mittelfeldspieler wurde in der 88. Minute eingewechselt und bereitete noch das 3:0 vor. Auch seinen zweiten Kurzeinsatz beim SC Freiburg (3:0) krönte er mit einer Vorlage zum Endstand, diesmal kam er in der 86. Minute ins Spiel. Seinen dritten und vorerst letzten Auftritt hatte er am vergangenen Wochenende beim 1:2 auf Schalke, in der 87. Minute kam er für Robin Knoche in die Partie. Im Regionalligateam kam er in dieser Saison bereits auf 15 Einsätze (acht Tore).

Spielersteckbrief Evseev
Evseev

Evseev Willi