Bundesliga

Hecking sieht spielerisch "eine gute Entwicklung"

Gladbachs Trainer nicht nur mit den Ergebnissen zufrieden

Hecking sieht spielerisch "eine gute Entwicklung"

Will mit seiner Mannschaft nun zu Hause nachlegen: Gladbachs Coach Dieter Hecking.

Will mit seiner Mannschaft nun zu Hause nachlegen: Gladbachs Coach Dieter Hecking. imago

Viele Borussen möchten vor dem Duell mit den Mainzern keinerlei Erinnerungen an das 1:5 gegen Bayer aufkommen lassen. Doch geht es nach Dieter Hecking, darf sich morgen ein bisschen Leverkusen durchaus wiederholen. Denn die Leistung in den ersten 45 Minuten, als extrem dominante Borussen gegen Bayer mehr als eine 1:0-Führung hätten herausschießen müssen, zählte zum Besten, was in dieser Saison gezeigt wurde.

"Ich finde, dass unsere letzten Auftritte in spielerischer Hinsicht alle gut waren – mit Ausnahme der zweiten Hälfte gegen Leverkusen. Die Mannschaft hat aus meiner Sicht eine gute Entwicklung in den vergangenen Wochen genommen", hob der Borussen-Coach am Freitag hervor. "Klar, wir reiten alle auf dieser zweiten Halbzeit gegen Bayer rum", sagte Hecking weiter, "aber dabei kommt mir zu kurz, dass die anderen viereinhalb Spiele sehr gut waren." Erfolgreich dazu, hätte der 53-Jährige ergänzen können: In den zurückliegenden fünf Pflichtspielen ging die Fohlenelf viermal als Sieger hervor.

Ein Heimsieg gegen Mainz werde aber "kein Selbstläufer", warnte Hecking. Um die Nullfünfer zu bezwingen, brauche es "viel von dem, was wir in den vergangenen Spielen gezeigt haben: Spielfreude, Begeisterung und die Verantwortlichkeit, bei eigenem Ballbesitz auch defensiv zu denken." Das war speziell beim Sieg in Hoffenheim der Fall. Heckings Ausblick: "Wenn die Balance, wenn der Rhythmus in unserem Spiel stimmt, sind wir immer in der Lage, Chancen zu kreieren. Und wenn wir effizient und konsequent sind wie in Hoffenheim, dann haben wir morgen gute Chancen, gegen Mainz zu gewinnen."

Jan Lustig