3. Liga
3. Liga Analyse
19:08 - 6. Spielminute

Tor 0:1
P. Sliskovic
Kopfball
Vorbereitung Kuhn
Türkgücü

19:24 - 22. Spielminute

Tor 0:2
Kuhn
Rechtsschuss
Vorbereitung Hertner
Türkgücü

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Lakenmacher
für Plume
Havelse

20:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Irving
für Türpitz
Türkgücü

20:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Hertner
Türkgücü

20:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
J. Düker
für Jaeschke
Havelse

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Hottmann
für P. Sliskovic
Türkgücü

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Römling
für Hertner
Türkgücü

20:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Tosun
für Gorzel
Türkgücü

20:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Piwernetz
für N. Teichgräber
Havelse

20:37 - 80. Spielminute

Tor 0:3
Vrenezi
Linksschuss
Vorbereitung Hottmann
Türkgücü

20:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
L. Meyer
für Langfeld
Havelse

HAV

TGM

3. Liga

Havelse weiterhin auf Rang 20: TSV gegen Türkgücü chancenlos

Sliskovic leitet Münchner Auswärtssieg ein

Havelse weiterhin auf Rang 20: TSV gegen Türkgücü chancenlos

Leitete mit seinem 1:0-Führungstreffer den Sieg ein: Petar Sliškovic (re.)

Leitete mit seinem 1:0-Führungstreffer den Sieg ein: Petar Sliškovic (re.) picture alliance / NurPhoto

Nach dem 1:2 gegen Wiesbaden wechselte Havelse-Coach Rüdiger Ziehl nur einmal. Neuzugang Kianz Froese startete für Lakenmacher an.

Der Trainer von Türkgücü München, Petr Ruman, stellte gegenüber dem 3:0 gegen den SC Freiburg II  fünfmal um. Sorge, Hertner, Gorzel, Türpitz, Sliskovic begannen für Chato, Römling, Irving, Sararer und Hottmann.

Spieler des Spiels
Türkgücü München

Moritz Kuhn Abwehr

2
Tore und Karten

0:1 P. Sliskovic (6', Kopfball, Kuhn)

0:2 Kuhn (22', Rechtsschuss, Hertner)

0:3 Vrenezi (80', Linksschuss, Hottmann)

TSV Havelse
Havelse

Quindt3 - Riedel4, Arkenberg4, Fölster4, Tasky4, N. Teichgräber4 - Jaeschke4 , Plume4,5 , Daedlow4,5, Froese4 - Langfeld3

Türkgücü München
Türkgücü

Vollath3,5 - Kuhn2 , Sorge3, Mavraj3,5, Kusic3, Hertner3 - Rieder3, Gorzel3 , Türpitz4 - Vrenezi2 , P. Sliskovic2,5

Schiedsrichter-Team
Max Burda

Max Burda Berlin

3
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

782

Auch ohne Sercan Sararer, den Top-Scorer der vergangenen Saison, hatten die Gäste die Hausherren im kompletten ersten Durchgang im Griff. Sliskovic brachte die Münchner folgerichtig mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Kuhn-Flanke in Führung (6.). Der Vorbereiter wurde in der 22. Spielminute selbst zum Vollstrecker und erzielte das 2:0. Vorausgegangen war ein Ballgewinn von Sliskovic auf dem linken Flügel und in der Folge eine schöne flache Hereingabe von Hertner, die Kuhn am langen Pfosten nur noch unbedrängt einschieben musste.

Vor dem Pausenpfiff hatte Vrenezi nach einem schönen Doppelpass die Chance auf die 3:0-Führung für die Gäste (29.), auf der anderen Seite vergab Jaeschke die Möglichkeit zum Anschlusstreffer für den TSV (39.). 

5. Spieltag

Langfeld an den Pfosten

Havelses Angreifer Langfeld vergab die erste Großchance der Hausherren und traf im Eins-gegen-eins vor Keeper Vollath nur den Pfosten (59.). Dies sollte im zweiten Durchgang aber die einzige heikle Szene für Türkgücü werden, mehr ließen die Münchner nicht anbrennen.

Im Gegenteil. Zehn Minuten vor Ende der Partie kam es bereits zur Entscheidung: Nach einem Aussetzer von Tasky am eigenen Strafraum musste der eingewechselte Hottmann nur noch auf Vrenezi querlegen, der zum 3:0-Endstand ins leere Gehäuse einschob (80.).

Für den TSV Havelse steht am 6. Spieltag das Gastspiel beim SV Meppen an (Montag, 19 Uhr). Türkgücü empfängt den VfL Osnabrück (Samstag, 14 Uhr).