2. Bundesliga

Harnik doch nicht zu Magath

Böse Gerüchte um gescheiterten Wechsel zu Shandong Luneng

Harnik doch nicht zu Magath

Wechselt nicht nach China: Martin Harnik.

Wechselt nicht nach China: Martin Harnik. picture alliance

Im Reich der Mitte hätte der österreichische Nationalspieler dem Vorbild vieler anderer Bundesligaprofis vor ihm folgen und einen hochdotierten Millionenvertrag unterschreiben können. Doch letztlich entschied sich der 29-Jährige gegen den Klub von Felix Magath. "Das war natürlich ein super Angebot", erklärt Harnik gegenüber dem kicker. "Die Idee und die Erfahrung, dort etwas mit aufzubauen hätte mich wirklich gereizt." Doch letztlich ging es ihm etwas zu schnell. Der Offensivmann, der den VfB Stuttgart nach seinem Vertragsende verlassen hat und ablösefrei ist, bat um Bedenkzeit - die ihm allerdings nicht gewährt wurde. "Der Verein wollte eine schnelle Entscheidung, das wollte aber ich nicht." Also trennte man sich am Mittwoch wieder.

Gerüchten, wonach der Transfer daran gescheitert wäre, weil Harnik den medizinischen Check beim chinesischen Erstligisten nicht bestanden habe, widerspricht der 29-Jährige. "Das stimmt nicht." Dass er bei der EM in Frankreich noch für Österreich am Ball war und dabei körperlich einen alles andere als schlechten Eindruck machte, stützt seine Antwort. Als nächstes wird sich Harnik wieder den Anfragen aus der Bundesliga und dem europäischen Ausland widmen.

George Moissidis

VfB Stuttgart - Vereinsdaten
VfB Stuttgart

Gründungsdatum

09.09.1893

Vereinsfarben

Weiß-Rot