2. Bundesliga

Hansa Rostock muss 125 Euro zahlen

Täteridentifizierung mildert das Strafmaß

Hansa Rostock muss 125 Euro zahlen

Hansa Rostock muss 125 Euro aufgrund des unsportlichen Verhaltens seiner Fans bezahlen.

Hansa Rostock muss 125 Euro aufgrund des unsportlichen Verhaltens seiner Fans bezahlen. IMAGO/Fotostand

Das DFB-Sportgericht hat Hansa Rostock am Dienstag wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 125 Euro belegt. Im Heimspiel gegen Jahn Regensburg, das 1:1 endete, war nach Angaben des DFB aus dem Hansa-Fanblock kurz nach dem Ausgleichstreffer von Nicklas Shipnoski (59.) ein voller Becher in Richtung der Trainerbänke geflogen.

Da der Verein den Becherwerfer identifizierte, verringerte sich die Geldstrafe nach dem Strafzumessungsleitfaden um 75 Prozent. Der Zweitligist hat dem Urteil zugestimmt - damit ist es rechtskräftig.

aka

Das sind die Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23