13:43 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
Muroya
Hannover

14:07 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Saller
Regensburg

14:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Kerk
für Schaub
Hannover

14:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Faber
für Saller
Regensburg

14:39 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
S. Breitkreuz
Regensburg

14:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Tresoldi
für Teuchert
Hannover

14:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Foti
für Besuschkow
Hannover

14:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Yildirim
für Owusu
Regensburg

15:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Stolze
für Beier
Hannover

15:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Neumann
für Krajnc
Hannover

15:11 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Gouras
für Makridis
Regensburg

15:11 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Caliskaner
für Shipnoski
Regensburg

15:12 - 83. Spielminute

Tor 1:0
Foti
Rechtsschuss
Vorbereitung Köhn
Hannover

15:14 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
Nielsen
Hannover

15:17 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
F. Kunze
Hannover

H96

REG

2. Bundesliga

1:0 gegen Regensburg: Hannover feiert ersten Ligasieg

SSV kassiert erste Niederlage

Spätes Eigentor von Breitkreuz: Hannover feiert ersten Saisonsieg

Die Hannoveraner jubelten über den späten Treffer zum 1:0. Derrick Köhn (l.) und Antonio Foti (#24) hatten maßgeblichen Anteil am Siegtor.

Die Hannoveraner jubelten über den späten Treffer zum 1:0. Derrick Köhn (l.) und Antonio Foti (#24) hatten maßgeblichen Anteil am Siegtor. IMAGO/Eibner

Hannovers Trainer Stefan Leitl musste im Vergleich zum 2:4 in Paderborn eine Veränderung vornehmen: Börner ersetzte in der Innenverteidigung Neumann (Bank), der sich im Testspiel bei Union Berlin eine Knöchelverletzung zugezogen hatte.

Auf der Gegenseite wurde Regensburg-Coach Mersad Selimbegovic nach dem 0:0 gegen Nürnberg ebenfalls zu einem Wechsel gezwungen: Für Mees (muskuläre Probleme) begann Makridis - der 26-Jährige feierte sein Startelf-Debüt in dieser Saison.

Hannover zu Beginn spielbestimmend

2. Bundesliga, 4. Spieltag

Spieler des Spiels

Ron-Robert Zieler Tor

1,5
mehr Infos
Spielnote

Wenig Torchancen auf beiden Seiten, aufgrund wenig durchschlagkräftiger Offensivreihen. Dank eines gut aufgelegten Ron-Robert Zieler konnte Hannover die drei Punkte einfahren.

4
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Foti (83')

mehr Infos
Hannover 96
Hannover

Zieler1,5 - Muroya3 , Krajnc3,5 , Börner3, Köhn3 - F. Kunze3 , Besuschkow4 , Schaub4 , Teuchert4,5 - Nielsen3 , Beier4

mehr Infos
Jahn Regensburg
Regensburg

Stojanovic3 - Saller4 , S. Breitkreuz4 , Elvedi2,5, Guwara3,5 - Gimber3, Thalhammer3, Makridis4,5 , Albers3,5, Shipnoski3 - Owusu4,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Martin Petersen Stuttgart

4
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Heinz von Heiden Arena
Zuschauer 20.700
mehr Infos

Dass Regensburg nach dem starken Saisonstart vor Selbstvertrauen strotze, spiegelte sich zunächst nicht in der Partie wider: Die sieglosen Hannoveraner übernahmen von Beginn an die Kontrolle und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Trotz der Überlegenheit kreierten die Hausherren aus dem Spiel heraus keine Möglichkeiten - auch, weil der SSV in der Defensive sehr clever verschob und kaum Lücken anbot.

Aus diesem Grund kamen die Niedersachsen erstmals nach einem Standard gefährlich vors Tor: Nielsens Kopfball im Anschluss an einen Eckball stellte Stojanovic aber vor keine Probleme (10.). 

Zieler gewinnt das Privat-Duell mit Owusu

Die Trinkpause veränderte dann das Spielgeschehen. Regensburg war im Anschluss viel giftiger und traute sich in der Offensive mehr zu. Obwohl Hannover weiterhin die aktivere Mannschaft war, hatten die Oberpfälzer durch Owusu die großen Möglichkeiten: Der Angreifer schoss aber zunächst freistehend Zieler an die Brust (36.), kurz vor der Pause bewahrte der 96-Schlussmann sein Team erneut vor dem Rückstand. Diesmal verhinderte er mit einer starken Fußparade den Einschlag (45.+2), sodass es torlos in die Kabinen ging.

Nach dem Wiederanpfiff verloren die Niedersachsen etwas die Spielkontrolle - der Jahn gestaltete die Partie mit zunehmender Spielzeit ausgeglichener. In den Strafräumen passierte aber wenig. Lediglich mit Freistößen aus dem Halbfeld hatte die Leitl-Elf Probleme. Kapital schlugen die Gäste daraus aber nicht. Nur Elvedi prüfte nach einem Freistoß nochmal Zieler aus spitzem Winkel (75.). Auf der Gegenseite verpasste der eingewechselte Tresoldi nur kurze Zeit später das erste Tor des Tages. Der Joker köpfte nach einer Köhn-Flanke nur Stojanovic an (79.). 

Breitkreuz-Eigentor entscheidet

Köhn war im gesamten Spiel ein Aktivposten der Hausherren - daher verwundete es nicht, dass er auch großen Anteil am entscheidenden Treffer besaß. Der 23-Jährige fand im Strafraum Foti, dessen Schuss Breitkreuz ins eigene Tor lenkte (83.). Damit zeichnete sich ein Regensburger für den ersten Saison-Gegentreffer der Gäste verantwortlich. Da die Selimbegovic-Elf keine Antwort parat hatte, feierte Hannover den späten Sieg.

Während 96 sich durch das 1:0 erstmals unter der Leitung von Stefan Leitl drei Punkte sicherte, ging der Jahn zum ersten Mal in dieser Saison als Verlierer vom Feld und gab dadurch die Tabellenführung ab. Nachlegen will Hannover bereits am Freitag (18.30 Uhr), wenn das Gastspiel in Magdeburg ansteht. Einen Tag später (13 Uhr) empfängt Regensburg den KSC.

Das sind die Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23