15:33 - 2. Spielminute

Tor annulliert
Pat. Schmidt
Ingolstadt

15:37 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Heinloth
Eigentor, linker Oberarm
Vorbereitung Dehm
Hannover

15:43 - 11. Spielminute

Tor 1:1
Va. Sulejmani
Kopfball
Vorbereitung D. Franke
Ingolstadt

16:02 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
Krajnc
Hannover

16:08 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Keller
Ingolstadt

16:11 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Musliu
Ingolstadt

16:45 - 55. Spielminute

Tor 2:1
Maina
Linksschuss
Vorbereitung Beier
Hannover

16:50 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Pick
für Va. Sulejmani
Ingolstadt

16:50 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Llugiqi
für Pat. Schmidt
Ingolstadt

16:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Stolze
für Weydandt
Hannover

16:59 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kotzke
für Schröck
Ingolstadt

16:58 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Rausch
für Poulsen
Ingolstadt

17:03 - 73. Spielminute

Tor 3:1
Maina
Rechtsschuss
Vorbereitung Beier
Hannover

17:05 - 75. Spielminute

Tor 3:2
Bilbija
Rechtsschuss
Vorbereitung Llugiqi
Ingolstadt

17:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Frantz
für D. Kaiser
Hannover

17:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Teuchert
für Beier
Hannover

17:07 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Ochs
für Diemers
Hannover

17:08 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Kotzke
Ingolstadt

17:08 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Röseler
für Stevanovic
Ingolstadt

17:15 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Rehm
Ingolstadt

17:19 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Ondoua
für Maina
Hannover

17:24 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Pick
Ingolstadt

H96

FCI

2. Bundesliga

Maina mit Doppelpack: Hannover 96 siegt gegen Ingolstadt

Schanzer trotz guter Leistung mit Niederlage im letzten Zweitliga-Spiel

Maina verabschiedet sich mit Doppelpack: 96 siegt gegen Ingolstadt

Viel los im Strafraum: Fünf Tore fielen zwischen Hannover und Ingolstadt im letzten Saisonspiel.

Viel los im Strafraum: Fünf Tore fielen zwischen Hannover und Ingolstadt im letzten Saisonspiel. IMAGO/Stefan Bösl

In einer sportlich bedeutungslosen Partie - 96 konnte höchstens noch auf Rang elf springen, die Schanzer waren bereits seit dem 22. April abgestiegen - ging es besonders in der Anfangsphase heiß her. Beide Trainer rotierten für das finale Saisonspiel ordentlich durch und hatten schon sehr früh etwas zu bejubeln.

Hannovers scheidender Coach Christoph Dabrowski brachte im Vergleich zum 1:2 beim HSV Hansen neu für Zieler ins Tor. Die Nummer eins fiel wie Börner mit muskulären Problemen aus. Neu in der Startelf war dafür Kaiser. Dehm, Hult und Walbrecht ersetzten zudem Muroya, Ochs und Ondoua (alle auf der Bank).

Spieler des Spiels
Hannover 96

Linton Maina Mittelfeld

2
Spielnote

Spielerisch nicht immer hochklassig, aber mit fünf Toren und weiteren guten Chancen.

2,5
Tore und Karten

1:0 Heinloth (6', Eigentor, linker Oberarm, Dehm)

1:1 Va. Sulejmani (11', Kopfball, D. Franke)

2:1 Maina (55', Linksschuss, Beier)

3:1 Maina (73', Rechtsschuss, Beier)

3:2 Bilbija (75', Rechtsschuss, Llugiqi)

Hannover 96
Hannover

Hansen3 - Dehm3,5, Walbrecht4, Krajnc3,5 , Hult3,5 - Diemers4 , D. Kaiser4 , Beier3 , Kerk3,5, Maina2 - Weydandt4

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

Ponath3 - Heinloth4,5 , Stevanovic4 , Musliu4 , D. Franke3,5 - Keller3,5 , Schröck4 , Bilbija3 , Poulsen4 - Va. Sulejmani3 , Pat. Schmidt3,5

Schiedsrichter-Team
Thorben Siewer

Thorben Siewer Olpe

2
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

22.300

Ingolstadts Trainer Rüdiger Rehm tat es seinem Gegenüber gleich und ließ ebenfalls einen frischen Torwart ran. Im Gegensatz zum 0:0 gegen Rostock hütete Ponath das erste Mal einen Kasten in der 2. Bundesliga - Jendrusch wich auf die Bank. In der Offensive waren es vier neue Gesichter: Preißinger, Pick, Gaus und Kutschke wurden durch Schröck, Bilbija, Poulsen und Schmidt ersetzt.

Heinloth trifft ins eigene Tor

Nach nur zwei Minuten raschelte es bereits im Netz der Hannoveraner, nachdem Schmidt nach einem Sololauf Hansen umkurvte und mit rechts einschob. Doch sein Jubel hielt sich in Grenzen und das zurecht. Nach kurzem VAR-Check wurde der Treffer einkassiert. Dafür zählte der nächste Treffer eines Ingolstädters. Allerdings ein Eigentor: Nach einer scharfen Flanke von Dehm klärte Heinloth den Ball in den eigenen Kasten (6.).

Der 34. Spieltag

Die Gäste ließen sich aber nicht unterkriegen und glichen schnell wieder aus. Bis an den Sechzehner kombinierten sich die Schanzer durch die Reihen der Gastgeber, dann brachte Franke eine Flanke perfekt vor den zweiten Pfosten, wo Sulejmani kaltschnäuzig einnickte (11.). Bis zur Pause trafen noch Schmidt (25.) und Keller (33.) das Aluminium. Die Gäste waren der Führung also näher - Hannover tat zuhause erstaunlich wenig.

Maina dreht auf

Die Ingolstädter hielten auch nach dem Seitenwechsel sehr gut mit und starteten aktiver in den zweiten Durchgang. Doch einer hatte etwas dagegen: Der scheidenden Hannoveraner Maina netzte nach einem Doppelpass mit Breier cool unten links ein und brachte 96 erneut in Führung (55.). Nur zehn Minuten später hatte der 22-Jährige erneut ein Tor auf dem Fuß, scheiterte aber an einem Ingolstädter.

Den Doppelpack schnürte Maina aber dennoch. Erst verdribbelte sich Stolze gegen Ponath, dann scheiterte Breier an Franke, der auf der Linie allerdings genau zu Maina abblockte, der den Ball abgefälscht zum 3:1 einschweißte (73.).

Die Ingolstädter erwiesen sich aber als Steh-Auf-Männchen und hatten die direkte Antwort: Bilbija schob das Leder nach Llugiqis Hereingabe ein (75.). Mehr gelang Ingolstadt aber nicht mehr - die Schanzer verabschiedeten sich mit einer Niederlage aus der 2. Bundesliga. Hannover feierte dagegen einen letzten Heimsieg in dieser Saison.

Saisonstart in der 2. Bundesliga ist am 15. Juli 2022, die 3. Liga startet eine Woche später am 22. Juli 2022.