Bundesliga
Bundesliga Spielbericht
Bundesliga

TSV Hannover-Burgdorf distanziert Bergischen HC

Souveräner Auftritt der Recken

TSV Hannover-Burgdorf distanziert Bergischen HC

Simon Gade war ein starker Rückhalt beim Sieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen den Bergischen HC

Simon Gade war ein starker Rückhalt beim Sieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen den Bergischen HC Ingrid Anderson-Jensen

Die TSV Hannover-Burgdorf erwischte einen glänzenden Start in die Partie der Handball Bundesliga gegen den Bergischen HC. Die - insbesondere auf der Kreisposition - mit großen personellen Sorgen angereisten Gäste erzielten durch Yannick Fraatz zwar den ersten Treffer, doch die Recken antworteten mit einer Vierer-Serie: Renars Uscins und Jonathan Edvardsson warfen die Hausherren in Front, Justus Fischer legte einen Doppelschlag zum 4:1 nach.

Der Bergische HC hatte Probleme in der Deckung, konnte dann aber zwei Angriffe in Folge erfolgreich abschließen. Eine Parade von Christopher Rudeck im Tor des BHC beantwortete dann aber Simon Gade, der auch in der Folge ein Faktor in dieser Begegnung bleiben sollte. Nach seinen Glanztaten starteten seine Vorderleute nun immer wieder ins Tempospiel, Marius Steinhauser und Vincent Bücher erhöhten auf 7:3.

Bergischer HC findet nach Auszeit ins Spiel

Nach sieben Gegentoren in sieben Minuten nahm BHC-Coach Jamal Naji eine frühe Auszeit und versuchte mit Ruhe sein Team wieder auf Kurs zu bringen. Das gelang: Ein Doppelschlag halbierte den Abstand und nach einem Durchbruch von Tomas Babak war der Anschluss wieder hergestellt. Hannover war fünf Minuten ohne Tor, das 8:6 von Marian Michalczik beendete dann aber die Durststrecke.

Beim 10:7 hatten sich die Hausherren wieder etwas Luft verschafft, die Deckung des BHC fand nun aber besser in die Zweikämpfe und so schmolz der Vorsprung trotz weiterer Paraden von Simon Gade wieder. Der Bergische HC ließ sich auch von einer Unterzahl nicht aufhalten, stellte den Anschluss wieder her und beantwortete die nächsten Treffer der Recken. Nur der Ausgleich wollte dem Team von Jamal Naji nicht gelingen.

In den letzten vier Minuten sollte die TSV Hannover-Burgdorf dann aber die Weichen zum Heimsieg stellen. Konsequent bestraften die Recken nun jeden Fehler der Gäste im Gegenstoß und nach einer schnellen Dreier-Serie von Martin Hanne, Vincent Büchner und Ilija Brozovic bauten erneut Vincent Büchner sowie Marius Steinhauser die Serie auf fünf und den Vorsprung auf sechs Tore aus. Mit einem 19:13 ging es in die Kabinen.

Recken im zweiten Abschnitt souverän

Ilija Brozovic setzte den Lauf der TSV Hannover-Burgdorf zu Beginn des zweiten Abschnitts mit dem Treffer zum 20:13 fort, der BHC hielt in den folgenden Minuten aber dagegen. Es entwickelte sich vor 6.317 Zuschauern in der ZAG Arena ein unterhaltsamer Schlagabtausch, bei dem der Abstand bis zum von Noah Beyer erzielten 25:20 in der vierzigsten Minute nahezu konstant blieb.

Beim nächsten Recken-Treffer von Uladzislau Kulesh gab es dann allerdings zudem eine Zeitstrafe gegen die Gäste und die Überzahl nutzten die Hausherren: Marian Michalczik und Hannes Feise erhöhten auf 28:20. Der BHC nahm die Auszeit und setzte mit einem von Mads Andersen für Lukas Stutzke aufgelegten Kempa ein sehenswertes Zeichen. Hannover beeindruckte dies aber nicht, die Gastgeber trafen weiter und gingen mit einem 32:25 in die letzten zehn Minuten der Partie.

Beim 34:26 nahm Jamal Naji sieben Minuten vor dem Ende die Auszeit und brachte den siebten Feldspieler. Doch statt einer Aufholjagd gab es die Vorentscheidung: Simon Gade bestrafte nach einer Parade das Risiko mit einem Wurf über das gesamte Feld und Maximilian Gerbl legte nach, das 36:26 bedeutete die erste Zehn-Tore-Führung. In den letzten fünf Minuten konnte der BHC die Distanz bis zum 37:28-Endstand zumindest noch in den einstelligen Bereich zurückschieben, den Recken-Jubel störte dies aber nicht.

TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC 37 : 28 (19:13)

TSV Hannover-Burgdorf:
Büchner 5, Fischer 5, Steinhauser 5, Kulesch 4, Michalczik 4, Edvardsson 3, Feise 3, Brozovic 2, Gerbl 2/1, Hanne 2, Gade 1, Uscins 1

Bergischer HC:
Stutzke 7, Fraatz 6, Beyer 4/1, Arnesson 3, Babak 2, Ladefoged 2, Nothdurft 2, Kjeldgaard Andersen 1, Reimer 1

Zuschauer: 6.317
Schiedsrichter: Tobias Schmack / Phillip Dinges
Strafminuten: 0 / 6

» Ergebnisse Handball Bundesliga
» Tabelle Handball Bundesliga

cie