2. Bundesliga

Hannover 96 trennt sich von Trainer Jan Zimmermann

Nach acht sieglosen Ligaspielen in Folge

Hannover 96 trennt sich von Trainer Zimmermann

Nur wenige Monate bei Hannover im Amt: Jan Zimmermann.

Nur wenige Monate bei Hannover im Amt: Jan Zimmermann. imago images/Zink

"Nach einer Analyse der sportlich unbefriedigenden Situation wurde der Cheftrainer heute freigestellt", twitterte Hannover am Montagnachmittag. "Auf Grund der sportlichen Entwicklung sind wir an den Punkt gekommen, an dem wir frei von Emotionen und unter sachlicher Abwägung aller Eindrücke entscheiden mussten. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht. Es ist bekannt, dass ich mit Jan Zimmermann sehr gerne und gut zusammengearbeitet habe. Ich bedauere, dass wir diesen Schritt gehen müssen", erklärte 96-Sportdirektor Marcus Mann.

Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht.

96-Sportdirektor Marcus Mann

Auch bei den in der Liga zuletzt fünfmal sieglosen Karlsruhern gelang Hannover am Samstag kein Erfolgserlebnis. Im Gegenteil: Die Niedersachsen verloren beim KSC klar mit 0:4, zum achten Mal in Serie gelang 96 damit im deutschen Unterhaus kein Erfolg. Immerhin zog Hannover Ende Oktober dank eines 3:0 gegen Düsseldorf ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein.

Da aber nun mal der letzte Ligaerfolg auf den 18. September datiert ist und die Niedersachsen akut abstiegsgefährdet sind, zog der Klub nun die Notbremse. Ein Nachfolger von Zimmermann, der das Amt im Sommer von Kenan Kocak übernommen und zuvor den TSV Havelse in die 3. Liga geführt hatte, steht noch nicht fest.

Thioune und Neuhaus bei 96 im Gespräch

Als Nachfolger werden Daniel Thioune und Uwe Neuhaus gehandelt. Neuhaus hatte 2018/19 in Bielefeld eine ähnliche Mission übernommen und erfolgreich zu Ende gebracht. Bei Thioune ergibt sich das Problem, dass er noch beim Hamburger SV, bei dem er Anfang Mai 2021 beurlaubt wurde, unter Vertrag steht - und 96 trifft als nächstes auf die Hanseaten.

Hannover im Abstiegskampf angekommen: Hier geht's zur aktuellen Tabelle

las/nik

Das sind die Trainer der Zweitligisten