Amateure

Hankofen patzt - FC Ingolstadt II siegt klar in Augsburg

Bayernliga Süd - 14. Spieltag

Hankofen-Hailing nur remis: Donaustauf verkürzt leicht - FC Ingolstadt II siegt klar in Augsburg

Die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt 04 II feierte bei Türkspor Augsburg einen klaren 3:0-Erfolg.

Die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt 04 II feierte bei Türkspor Augsburg einen klaren 3:0-Erfolg. imago images/Stefan Bösl (Archivbild)

Bayernliga Süd

Die SpVgg Hankofen-Hailing kam im Heim- und Topspiel gegen den SV Kirchanschöring nicht über ein 1:1 hinaus. Und das obwohl der Tabellenführer eine knappe halbe Stunde sogar in Überzahl agierte und eigentlich über die komplette Begegnung tonangebend war. Doch auch nachdem Nicklas in der 61. Minute nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Feld musste, schafften es die Gastgeber nicht, ihre Dominanz und vorhandenen Möglichkeiten in Zählbares umzumünzen. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:1. Wagner (33.) brachte Hankofen-Hailing zunächst nach einem Freistoß am zweiten Pfosten lauernd mit dem Kopf in Führung, die Dinkelbach nach klasse Vorarbeit von Omelanowsky (41.) kurz darauf egalisierte. Letztlich ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste, die jedoch Moral bewiesen.

Den Ausrutscher des Tabellenersten nutzen konnte von den Verfolgern lediglich der SV Donaustauf. Dieser gewann sein Heimspiel gegen Deisenhofen locker mit 3:0. Zweimal Hufnagel und einmal Idrizovic waren die Torschützen. Drei Tore fielen auch in Augsburg bei Türkspor gegen den FC Ingolstadt II - nur eben auf der falschen Seite, zumindest wenn es nach dem Geschmack der Hausherren geht. Herm und Meikis in Durchgang eins und Gashi im zweiten machten den verdienten Auswärtssieg der kleinen Schanzer perfekt.

Zu den Spitzenteams aufschließen konnte derweil der TSV Landsberg, der in Gundelfingen von einem frühen Platzverweis der Heimelf (Brugger, 15.) profitierte. Date erzielte kurz vor der Pause den einzigen Treffer des Tages, der den Gästen zum Sieg reichte. Den feierte auch die zweite Mannschaft des SSV Jahn Regensburg - ein 2:1 in Dachau. Klarer war der Erfolg des TSV Kottern gegen Schlusslicht Garching. Dreimal Speiser - zweimal davon vom Punkt - und einmal Schad sorgten für einen souveränen Dreier. Die restlichen Begegnungen des 14. Spieltags endeten mit einem Remis. Wasserburg holte sich durch einen späten Vorderwestner-Treffer einen Punkt gegen Ismaning - Endstand 1:1.. Hallbergmoos und Schwaben Augsburg trennten sich wie auch Pullach und der TSV 1860 München II, der sich nach zwei Platzverweisen zu neunt noch einen Zähler erkämpfte, jeweils mit 2:2.

dw