Amateure

Hankofen-Hailing gelingt der perfekte Start

Bayernliga Süd - 3. Spieltag

Hankofen-Hailing gelingt der perfekte Start

Daniel Rabanter (hier aus der vergangenen Spielzeit) gewann mit Hankofen gegen Türkspor Augsburg. 

Daniel Rabanter (hier aus der vergangenen Spielzeit) gewann mit Hankofen gegen Türkspor Augsburg.  imago images/Lackovic

Bayernliga Süd

Lediglich zwei Teams waren zuvor mit sechs Punkten in die neue Runde gestartet - und diese beiden Kontrahenten trafen sich an diesem 3. Spieltag zum direkten Duell. Dabei setzte sich die SpVgg Hankofen-Hailing zuhause gegen Türkspor Augsburg mit 2:1 durch. Beide Teams hatten in Durchgang eins ihre Möglichkeiten, dennoch war die SpVgg das gefährlichere Team und ging kurz vor der Pause verdient in Front: Sommersberger war nach einer Ecke per Kopf mit dem 1:0 zur Stelle. Nach Wiederanpfiff kassierten die Augsburger, die schon in Durchgang eins dreimal wechseln mussten, rasch das 0:2 durch einen platzierten Abschluss von Wagner. Damit war die Entscheidung aber noch nicht gefallen, die Gäste zeigten Moral und kamen durch einen abgefälschten Ball auf 1:2 ran. Zu mehr aber reichte es nicht.

Doch es gibt neben Hankofen aktuell noch zwei weitere verlustpunktfreie Teams in dieser Bayernliga Süd: Der TSV Wasserburg - zum Auftakt noch spielfrei und dann mit einem überzeugenden 5:1 gegen Hallbergmoos gestartet - fuhr an diesem Samstag einen etwas glücklichen 1:0-Erfolg beim TSV Dachau ein, Simeth war der Schütze des goldenen Treffers. Der Heimelf, die doppelt Aluminium traf, reichte eine verbesserte Leistung nach der Pause nicht zum Punktgewinn, so läuft man mit lediglich einem Zähler aus drei Partien den eigenen Ansprüchen noch hinterher. Erfolgreich ging - nach Abbruch an Spieltag eins und Spielpause an Spieltag zwei - auch der erste abgeschlossene Auftritt des SV Kirchanschöring über die Bühne: 3:0 gewann der SVK verdient gegen die Regensburger Reserve und buchte sich die ersten Zähler aufs Konto. Punktlos hingegen ist noch der VfR Garching, der mit 1:2 Schwaben Augsburg unterlag: Zur tragischen Figur wurde dabei Garching-Kapitän Salassidis, der in der Nachspielzeit den Ausgleich liegenließ:  Er donnerte einen Elfmeter über den Kasten. Zuvor hatten die Augsburger einen frühen Rückstand durch einen Doppelschlag gedreht.

imago images 1004655179

Deisenhofen (blau) gewann das Duell gegen Pullach. imago images/foto2press

Eröffnet wurde der Spieltag am Samstag mit dem Duell TSV Landsberg vs. FC Ismaning. Die Heimelf sammelte dabei beim 1:1 das dritte Remis im dritten Spiel, auch Ismaning bleibt weiter ungeschlagen und reiht sich mit fünf Zählern vorne ein. Die gleiche Punktanzahl kann nun auch der FC Deisenhofen verbuchen, der beim 2:1 beim SV Pullach seinen ersten Saisondreier feierte. Das frühe 2:0 durch Mayer nach Wiederanpfiff zog hierbei der Heimelf den Zahn. Am Abend dann kassierte der TSV Kottern gegen den SV Donaustauf seine erste Niederlage. Die Staufer kamen dabei bereits in Durchgang eins voll in Fahrt, führte 4:0 - mit Kevin Hoffmann und Lucas Hufnagel knipsten dabei auch zwei drittligaerfahrene Sommerneuzugänge. In Durchgang zwei mussten sich die hochgehandelten Gäste dann nicht mehr strecken und feierten den ersten Dreier. Im zweiten Abendspiel setzte sich der FC Gundelfingen klar mit 3:0 gegen den TSV Schwabmünchen durch und holte so ebenfalls seinen ersten Saisonsieg. Schwabmünchen ist weiter punktlos.

Am Sonntagabend stand dann noch das Duell der beiden Profi-Reserven des TSV 1860 München und des FC Ingolstadt 04 auf dem Programm. Einen Sieger suchten die rund 160 Zuschauer jedoch vergeblich. Die Partie endete 2:2. Knöferl zweimal aufseiten der Heimelf und Senger und Karaoglu auf der anderen sorgten für die Treffer. Während die kleinen Löwen ungeschlagen bleiben und es sich im vorderen Mittelfeld der Tabelle gemütlich machen, wartet die U 21 der Schanzer weiter auf den ersten Sieg der neuen Spielzeit.

jam