Tennis

Hanfmann und Koepfer scheiden aus

Achtelfinale in Hamburg

Hanfmann und Koepfer scheiden aus

Dominik Koepfer

Am Ende schwanden die Kräfte: Dominik Koepfer schied in Hamburg aus. picture-alliance

Der 28-jährige Hanfmann musste sich am Mittwoch dem Argentinier Cristian Garin mit 2:6, 6:7 (3:7) geschlagen geben und schied damit bei der mit rund 1,2 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung als vorletzter Deutscher aus.

Auch Dominik Koepfer schaffte am Abend den Sprung in die nächste Runde nicht. Gegen den an Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut zog der 26 Jahre alte Davis-Cup-Spieler trotz einer sehr couragierten Leistung mit 3:6, 6:3, 3:6 den Kürzeren. Bautista Agut nutzte nach 2:04 Stunden seinen ersten Matchball. In der Schlussphase hatten Koepfer sichtlich die Kräfte verlassen, sein Gegner brauchte den Ball nur noch im Spiel zu halten, die Fehler machte sein Kontrahent.

Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber waren am Dienstag jeweils bereits in der ersten Runde gescheitert. Den vierten Turniertag eröffnen am Donnerstag Kevin Krawietz aus Coburg und der Kölner Andreas Mies. Die letztjährigen Sieger der French Open in der Doppel-Konkurrenz treffen im Viertelfinale um 10.30 Uhr auf Wesley Koolhof aus den Niederlanden und den Kroaten Nikola Mektic.

dpa/kon

20, 20, 17! Meiste Grand-Slam-Titel: "Big Three" unter sich