Formel 1

Hamilton oder Massa: Wer wird Weltmeister?

kicker-Umfrage: Wir wollen's wissen

Hamilton oder Massa: Wer wird Weltmeister?

Showdown in Sao Paulo: Felipe Massa (li.) oder Lewis Hamilton, wer wird Weltmeister?

Showdown in Sao Paulo: Felipe Massa (li.) oder Lewis Hamilton, wer wird Weltmeister? dpa

Michael Schumacher, siebenmaliger Formel-1-Champion, der seit seinem Karriereende vor zwei Jahren als Ferrari-Berater arbeitet, schätzt Titelfavorit Hamilton in einem BBC-Interview "wirklich hoch" ein. Der Kerpener wich allerdings der Frage aus, ob der englische McLaren-Mercedes-Pilot der aktuell beste Fahrer sei.

Vor dem Saisonfinale an diesem Sonntag in Sao Paulo führt Hamilton (94 Punkte) die Fahrer-Wertung mit sieben Zählern Vorsprung vor Ferrari-Konkurrent Felipe Massa (87) an. Dem 23-Jährigen reicht beim Großen Preis von Brasilien ein fünfter Platz, um jüngster Weltmeister der Formel-1-Geschichte zu werden.

Vor einem Jahr gab es an gleicher Stelle aber die fast gleiche Ausgangssituation. Damals führte Hamilton mit sieben Zählern vor Massas Teamkollegen Kimi Räikkönen, der am Ende jubeln durfte.

Wir wollen's wissen

Behält Hamilton diesmal die Nerven? Beziehungsweise, hält Hamiltons Material? Oder gelingt Massa die Wiederholung der Sensation und er schnappt sich im letzten Rennen der Saison noch die WM-Krone?

Michael Schumacher hält es derweil sogar für möglich, eines Tages seinen Rekord zu verlieren. "Ich bin ganz relaxed, dass es eines Tages passieren kann - ob es Lewis, oder Massa oder irgendjemand anders ist", sagte er der BBC, die Auszüge des Gesprächs auf ihrer Online-Seite vorab veröffentlichte. Hamilton habe in kurzer Zeit viel erreicht. "Er kam erst letztes Jahr dazu, hielt mit Alonso mit und war sehr oft schneller. Das spricht für sich", lobte der 39 Jahre alte Rheinländer den Vize-Weltmeister von 2007.

Auf eine Rangliste wollte sich Schumacher aber nicht festlegen: "Ist er der Beste? Ist er nicht der Beste? Ist er besser als Felipe Massa oder nicht? Man muss sich immer die Umstände anschauen - das ist von außen nicht immer so offensichtlich und einfach zu verstehen."