Tennis

Hamburg: Rublev mühelos - Doppel Krawietz/Mies weiter

Deutsches Quartett am Dienstag

Hamburg: Rublev mühelos - Doppel Krawietz/Mies weiter

Andrej Rublev

Wurde seiner Favoritenrolle in Hamburg gerecht: Andrej Rublev. picture-alliance

Das Duo aus Coburg/Köln schlug Raven Klaasen/Oliver Marach (Südafrika/Österreich) mit 7:6 (7:5), 6:3. Im Viertelfinale wartet nun ein Duell mit Wesley Koolhof/Nikola Mektic (Niederlande/Kroatien) oder den an Nummer zwei gesetzten Rajeev Ram/Joe Salisbury (USA/Großbritannien).

Rublev besiegt Sandgren klar

Zuvor war im Einzel der Russe Andrej Rublev seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der an Position fünf gesetzte 22-Jährige schlug den US-Amerikaner Tennys Sandgren mit 6:3, 6:3. Rublev war zuletzt bei den US Open ins Viertelfinale eingezogen und dort an seinem ebenfalls in Hamburg startenden Landsmann Daniil Medvedev gescheitert.

Gilles Simon, Turniersieger von 2011, hatte zuvor bereits seine Sachen packen müssen. Der Franzose unterlag dem Tschechen Jiri Vesely mit 5:7, 2:6. Den Einzug ins Achtelfinale schafften zudem der US-Amerikaner Tommy Paul mit einem 6:4, 0:6, 6:4 gegen den Südafrikaner Kevin Anderson sowie der Uruguayer Pablo Cuevas mit einem 6:4, 6:2-Erfolg über Taylor Fritz aus den USA.

Deutsches Quartett am Dienstag

Die deutschen Profis Jan-Lennard Struff (Warstein), Dominik Koepfer (Furtwangen), Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Yannick Hanfmann (Karlsruhe) bestreiten allesamt am Dienstag ihre Erstrundenpartien.

bst/dpa