2. Bundesliga

Hamburg für die Ukraine - "Ein lautes Zeichen für Frieden"

Benefizspiel im Volkspark mit Schirmherr Klitschko und Hrubesch an der Linie

Hamburg für die Ukraine - "Ein lautes Zeichen für Frieden"

HSV-Legende Horst Hrubesch wird die DFB-Allstars trainieren.

HSV-Legende Horst Hrubesch wird die DFB-Allstars trainieren. imago images/Lobeca

Schirmherren der Partie sind Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Dr. Wladimir Klitschko. Die  Aktion findet unter dem Dach der DFB-Stiftung Sepp Herberger, des HSV sowie der Initiative #WeAreAllUkrains statt.

Die Besetzung der Teams soll möglichst prominent werden, schon jetzt haben für die Hamburger Auswahl unter anderem der amtierende HSV-Präsident Marcell Jansen, Piotr Trochowski, Christian Rahn, Thomas Gravesen und Stig Töfting zugesagt, bei den DFB-Allstars sind Thomas Helmer, Timo Hildebrand, Patrick Owomoyela und Patrick Helmes fix - als Trainer ist HSV-Legende Horst Hrubesch verpflichtet. Im Zeichen des Miteinanders steht auch die Leitung der Partie: Die erste Hälfte wird der Hamburger Bundesliga-Referee Patrick Ittrich pfeifen und danach vom aus der Ukraine in die Hansestadt geflüchteten Schiedsrichter Denys Shurman abgelöst.

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt betont im Vorfeld: "Wir engagieren uns voller Überzeugung gemeinsam mit der Initiative #WeAreAllUkrains, die betroffenen Menschen direkt im Kriegsgebiet hilft. Wir wollen mit unserem Verein, der DFB-Stiftung Sepp Herberger und der Sportstadt Hamburg ein lautes Zeichen für den Frieden und für die Menschen aus und in der Ukraine setzen."

Klitschko: "Ich freue mich wirklich sehr über die Hilfe aus meiner alten Wahlheimat"

Wladimir Klitschko, der als Wahl-Hamburger die größten Erfolge seiner Boxerkarriere gefeiert hat, meldete sich aus Kyiv zu Wort: "Mit den richtigen Mitspielern im Team hat man große Chancen, zu gewinnen. Ich freue mich wirklich sehr über die Hilfe aus meiner alten Wahlheimat." Klitschko richtet ein flammenden Appell an alle:  "Wir kämpfen in der Ukraine ums Überleben, um eine Zukunft in Freiheit. Danke für eure Spenden, für die Gastfreundschaft und euer Mitgefühl für die Geflüchteten. Bitte helft uns weiter! Danke, Hamburg!"

Tickets für das Benefiz-Event gibt es unter 'www.allstarsforukraine.reservix.de'. Erwachsene zahlen zehn Euro, Kinder fünf Euro.

Sebastian Wolff