2. Bundesliga

Halswirbel gebrochen! Akpoguma schwer verletzt

Düsseldorfer Abwehrmann fällt monatelang aus

Halswirbel gebrochen! Akpoguma schwer verletzt

Verletzte sich schwer gegen St. Pauli: Kevin Akpoguma.

Verletzte sich schwer gegen St. Pauli: Kevin Akpoguma. imago

Das Unglück geschah in der fünften Minute, als Akpoguma mit Bernd Nehrig zusammenkrachte. Beide Spieler mussten daraufhin ausgewechselt werden und wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Während bei Nehrig wurde eine Einblutung im Kreuzbein-Darmbein-Gelenk festgestellt wurde, erwischte es Akpoguma noch schlimmer.

Die Verletzung überschattete dann auch das Spiel gänzlich. "Das Ergebnis ist Nebensache. Kevin Akpoguma hat sich den ersten Halswirbel gebrochen. Er wird Monate ausfallen", sagte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel nach dem Spiel und fügte an: "Die Diagnose hat uns alle schockiert. Unsere Gedanken sind bei Kevin." Auch in Hoffenheim, wo der Youngster eigentlich unter Vertrag steht, war man besorgt. Alexander Rosen, Leiter Profifußball Hoffenheim, bestätigte nach dem 1:1 in Köln bei Sky, dass er mit Akpogumas Berater Kontakt hatte und dieser ihm mitgeteilt habe, dass "aktuell keine Lähmungsgefahr" besteht.

Spielersteckbrief Nehrig
Nehrig

Nehrig Bernd

Spielersteckbrief Akpoguma
Akpoguma

Akpoguma Kevin

Akpoguma selbst meldete sich wenige Stunden nach dem Zusammenprall via Instagram zu Wort. "An alle, die mir geschrieben haben und die an mich denken. Ich danke euch von ganzem Herzen. Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich werde zurückkommen. Macht euch keine Sorgen", postete der Verteidiger unter einem Foto, das ihn mit Halskrause im Krankenhausbett zeigt.

Akpoguma kam 2015/16 auf Leihbasis aus Hoffenheim zur Fortuna und spielte sich dort ins Rampenlicht. 45 Spiele hat er für die Rheinländer bereits bestritten, in der laufenden Saison zählte er zum Stammpersonal. 28 Spiele, davon 27 stets über die volle Distanz, und ein kicker-Notenschnitt von 3,09 stehen für ihn in der laufen Saison zu Buche.

drm