3. Liga

Halle: Derstroff und Lindenhahn fallen wohl aus

Saalestädter treffen auf den FC Ingolstadt

Halle: Derstroff und Lindenhahn fallen wohl aus

Julian Derstroff

Schaffte einst beim 1. FC Kaiserslautern seinen Durchbruch: Julian Derstroff. imago images

Beim 2:0-Derbysieg gegen Magdeburg trat Julian Derstroff noch als Torschütze zum Endstand in Erscheinung, doch am Wochenende gegen Ingolstadt steht der 28-Jährige wohl nicht zur Verfügung. "Das Sprunggelenk ist noch geschwollen, die Bänder haben einen Treffer abbekommen", sagte der gebürtige Zweibrücker. Nach Vereinsangaben ist die betroffene Stelle blutunterlaufen. Der Offensivmann dürfte damit nicht zum Einsatz kommen. Ein bitterer Rückschlag für Derstroff, der am 1. Spieltag seinen ersten Punktspieltreffer seit dem 10. Dezember 2017 bejubelt hatte.

HFC-Trainer Schnorrenberg muss sich also auf Veränderungen in der Startelf einstellen, nicht zuletzt weil auch Derstroffs Gegenpart Toni Lindenhahn mit einer Oberschenkel-Zerrung, die er sich im Training zugezogen hat, kämpft.

Schnorrenberg sieht "viel Qualität" bei Ingolstadt

Mit dem FC Ingolstadt erwartet Schnorrenberg einen schweren Gegner. "Ich bin mir sicher, dass Ingolstadt am Ende unter den ersten Fünf landen wird", betonte der 43-Jährige. Das Team der Schanzer, die im vergangenen Jahr nur knapp in der Aufstiegsrelegation gescheitert und in die neue Liga-Saison mit einem Sieg (2:1) gegen Uerdingen gestartet sind, habe "viel Qualität", so Schnorrenberg. "Aber wir auch."

pau

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Drittligisten