Basketball

NBA: Haliburton glänzt - Pacers und Pelicans im Halbfinale

Tatum, Fox und Ingram knacken 30-Punkte-Marke

Haliburton mit Triple-Double für Pacers - Auch Pelicans im Halbfinale

Domantas Sabonis von den Sacramento Kings (Mi.) ist hier nur durch zwei Gegenspieler zu stoppen - Zion Williamson (li.) und Trey Murphy III.

Domantas Sabonis von den Sacramento Kings (Mi.) ist hier nur durch zwei Gegenspieler zu stoppen - Zion Williamson (li.) und Trey Murphy III. IMAGO/ZUMA Wire

Die Indiana Pacers und die New Orleans Pelicans haben sich als erste Mannschaften für das Halbfinale des neuen NBA-Turniers qualifiziert. Die Pacers gewannen am Montagabend 122:112 gegen die favorisierten Boston Celtics, in Sacramento setzen sich die Gäste aus New Orleans mit 127:117 gegen die Kings durch. Während es im Duell zwischen den Celtics und Pacers viele Führungswechsel gab, gaben die Kings ihren Vorteil nach der ersten Führung im zweiten Viertel nicht mehr aus der Hand.

Bei den Celtics war Jayson Tatum mit 32 Punkten der beste Werfer, die siegreichen Pacers konnten sich erneut auf Tyrese Haliburton verlassen, der neben 26 Punkten zudem auf 13 Vorlagen und 10 Rebounds kam. Es war das erste Triple-Double seiner Karriere. "Die Erwartung ist, dass wir das Turnier gewinnen", sagte der 23-Jährige nach dem Match selbstbewusst.

Sacramento bekam 30 Punkte von De'Aaron Fox, Brandon Ingram war mit 30 Zählern der beste Werfer für die Pelicans.

Zum Thema

Hartenstein peilt mit Knicks das Halbfinale an

Die beiden anderen Halbfinalisten ermitteln am Dienstag die Los Angeles Lakers und die Phoenix Suns sowie die New York Knicks um den Deutschen Isaiah Hartenstein und die Milwaukee Bucks.

Am Donnerstag treffen die Sieger in Las Vegas aufeinander, auch das Endspiel am Samstag findet in der Glücksspielmetropole statt. Neben einer Trophäe geht es für die Basketball-Profis in dem erstmals ausgetragenen Wettbewerb auch um ein Preisgeld von 500.000 US-Dollar (rund 461.000 Euro) pro Kopf. Die NBA will mit dem Turnier der frühen Saisonphase größere Bedeutung geben.

dpa, pab

Die kleinsten NBA-Spieler - 2023/24 und überhaupt