Transfermeldung

10.06. - 09:27
Im Gespräch

Hakimi-Wechsel könnte Bayern bei Hudson-Odoi in die Karten spielen

Callum Hudson-Odoi

Schon mehrfach hat der FC Bayern versucht, Callum Hudson-Odoi (20) vom FC Chelsea loszueisen. Stets hatten die Blues sich in den Weg gestellt. Das könnte sich in diesem Sommer ändern, wenn es dem Champions-League-Sieger gelingt, Achraf Hakimi von Inter Mailand zu verpflichten (siehe vorheriger Eintrag). Auf der rechten Seite in Thomas Tuchels 3-4-2-1-System wäre dann wohl kein Platz mehr für das Eigengewächs Hudson-Odoi.