Int. Fußball

Hagi wirft sich als Trainer selbst raus

Kuriosum um Rumäniens Ikone

Hagi wirft sich als Trainer selbst raus

Immer mal wieder für eine Schlagzeile gut: Rumäniens Fußball-Ikone Gheorghe Hagi.

Immer mal wieder für eine Schlagzeile gut: Rumäniens Fußball-Ikone Gheorghe Hagi. imago images

Am Montag verkündete der 124-malige rumänische Nationalspieler, der als Aktiver unter anderem für Real Madrid und den FC Barcelona aufgelaufen war, den durchaus kuriosen Schritt. Die schwachen sportlichen Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit bewogen Hagi zu diesem ungewöhnlichen Rücktritt.

Sechs Jahre im Amt, 2017 erstmals Meister

Dem 55-Jährigen ist es nun auch selbst überlassen, seinen eigenen Nachfolger zu finden. Seit 2014 hatte Hagi als Trainer bei Viitorul fungiert, das für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt ist und 2017 zum ersten Mal rumänischer Meister wurde. Aktuell steht Constanta nach zwei Niederlagen ohne eigenen Treffer auf Rang sieben der Liga I.

nba/sid