Bundesliga

Hack ist in Mainz als Niakhaté-Vertreter nicht immer souverän

Leih-Rückkehrer Nemeth ist bis dato noch ohne Einsatz

Hack ist in Mainz als Niakhaté-Vertreter nicht immer souverän

Hat die besten Karten für die Niakhaté-Nachfolge: Alexander Hack.

Hat die besten Karten für die Niakhaté-Nachfolge: Alexander Hack. imago images/Martin Hoffmann

In der Sommervorbereitung konkurrierten Hack, Nemeth und Luca Kilian um die Plätze hinter den drei Stamm-Innenverteidigern. Kilian verlor den Dreikampf und wurde an den 1. FC Köln verliehen. Als Vertreter des verletzten Kapitäns Moussa Niakhaté scheint aber aktuell Hack die Nase eindeutig vorn zu haben.

Der 28-Jährige ist schon am vergangenen Wochenende bei der TSG Hoffenheim eingewechselt worden, nachdem Niakhaté verletzt raus musste. So sicher wie beim 2:0-Sieg in Sinsheim wirkte die Mainzer Nummer 42 allerdings nicht immer. In der Vorsaison trug Hack als Vertreter von Niakhaté am 3. Spieltag durch Patzer zum enttäuschenden 0:4 bei Union Berlin bei. Beim 2:5 beim FC Bayern zeigte er direkt nach der Winterpause hingegen eine ordentliche Leistung.

Spielersteckbrief Hack
Hack

Hack Alexander

Spielersteckbrief Niakhaté
Niakhaté

Niakhaté Moussa

Spielersteckbrief Nemeth
Nemeth

Nemeth David

2019/20 bei RB Leipzig, als Niakhaté ebenfalls fehlte, gehörte Hack zur Startelf, die mit 0:8 Toren die höchste Auswärtsniederlage der Mainzer Bundesligageschichte produzierte. Gute Leistungen zeigte er hingegen ein Jahr zuvor als Ersatz für den Franzosen in dessen Debütsaison: Beim 3:2 in Stuttgart und 2:1 gegen Nürnberg wirkte Linksfüßer Hack souverän.

Nemeth wird zumindest die Bank kennenlernen

Als Alternative zu ihm steht FSV-Trainer Bo Svensson noch Nemeth zur Verfügung. Der 20 Jahre alte Junioren-Nationalspieler Österreichs war in der vergangenen Saison an Sturm Graz verliehen. Mit dem Klub absolvierte er 28 Spiele in der Bundesliga seines Heimatlands. Der Sprung auf die Bank oder gar auf das Spielfeld im deutschen Oberhaus blieb bisher aus. Das dürfte sich nach der Verletzung von Niakhaté nun schlagartig ändern, im 20er-Kader wird Nemeth wohl auf jeden Fall auftauchen … 

Michael Ebert

Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2022 aus