Bundesliga

Gvardiol vor Leipzig-Debüt: "Ich brauche noch etwas Zeit"

RB-Trio verpasst Generalprobe gegen Ajax

Gvardiol vor Leipzig-Debüt: "Ich brauche noch etwas Zeit"

"Ich brauche noch etwas Zeit": Leipzigs Neuzugang Josko Gvardiol. 

"Ich brauche noch etwas Zeit": Leipzigs Neuzugang Josko Gvardiol.  imago images/Picture Point LE

 Der für 18 Millionen Euro von Dinamo Zagreb verpflichtete Abwehrspieler Josko Gvardiol, der erst am Sonntag ins Mannschaftstraining eingestiegen war, warnt allerdings angesichts der kurzen Eingewöhnungszeit vor zu hohen Erwartungen. "Das ist alles noch komplett neu für mich. Ich brauche noch etwas Zeit, um alles zu adaptieren", sagte der Kroate bei einer Medienrunde am Mittwoch in fließendem Englisch.

Vier EM-Spiele in Kroatiens Startelf

Gvardiol, der für Kroatien alle vier EM-Spiele in der Startelf bestritt, hatte zunächst noch drei Wochen Urlaub, eher er die Arbeit beim neuen Klub aufnahm. "Es war ein großer Schritt für mich", sagte der neunmalige Nationalspieler über seine Turnierpremiere, bei der er als Linksverteidiger eingesetzt wurde. Als Idealposition bezeichnet der 1,85 Meter große Athlet, der für sein Alter schon erstaunlich ausgereift wirkt, die linke Innenverteidiger-Position. "Am liebsten wäre ich Stürmer", scherzte er in Saalfelden, aber da dürfte er vergeblich auf eine Verwendung warten.

Am liebsten wäre ich Stürmer.

Abwehrspieler Josko Gvardiol

Die Leipziger Entscheider hatten Gvardiol bereits im vorigen Sommer verpflichtet und ihn umgehend für ein weiteres  Ausbildungsjahr an seinen Heimatklub in Zagreb verliehen. Ein Schritt, der im Rückblick der Richtige gewesen sei, um sich für die "stärkste Liga der Welt", wie Gvardiol die Bundesliga nennt, vorzubereiten: "Ich habe dieses Jahr in Zagreb gebraucht."

41 Pflichtspiele im Leipziger Leihjahr

Wettbewerbsübergreifend 41 Pflichtspiele bestritt Gvardiol in der vergangenen Saison für Zagreb, gewann das  kroatische Double und scheiterte in der Europa League erst im Viertelfinale an Villareal. In Leipzig, wo er einen bis 2026 datierten Vertrag besitzt, soll er auf Sicht die Lücke schließen, die durch die Abgänge von Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté entstanden ist.

Trainingspause für Szoboszlai, Halstenberg und Hwang

Mindestens drei RB-Profis, die derzeit mit im Trainingslager sind, werden die Generalprobe gegen Ajax Amsterdam am Samstag verpassen. Marcel Halstenberg (Sprunggelenksprobleme), Dominik Szoboszlai (kleiner Riss im Hüftbeuger) und Hee-Chan Hwang (muskuläre Probleme) konnten auch am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainieren. Auch Nordi Mukiele droht auszufallen. Der Franzose setzte wegen muskulärer Beschwerden ebenfalls am Mittwoch aus.

Oliver Hartmann

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22