EM

Gulacsi zur Regenbogen-Debatte: "Wir haben da nichts zu sagen"

Ungarns Torwart äußert zwischen den Zeilen Kritik

Gulacsi zur Regenbogen-Debatte: "Wir haben da nichts zu sagen"

"Jeder weiß, wie ich über die Welt denke": Ungarns Torwart Peter Gulacsi (re.).

"Jeder weiß, wie ich über die Welt denke": Ungarns Torwart Peter Gulacsi (re.). imago images

Vor dem letzten Gruppenspiel dominierte nicht etwa das Sportliche, sondern das Regenbogen-Verbot die Schlagzeilen. Die UEFA hatte verboten, dass die EM-Arena in München als Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung während des Spiels in Regenbogen-Farben leuchtet. An sich kein politisches Statement, jedoch sehr wohl mit einem politischen Hintergrund: Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hatte zuletzt ein Gesetz durch das Parlament gebracht, das etwa Werbung mit trans- oder homosexuellen Inhalten oder die Adoption für gleichgeschlechtliche Paare verbietet. Insbesondere bei dieser Spielpaarung hätte eine entsprechend beleuchtete Arena ein starkes Zeichen gesendet.

Gulacsi selbst hatte sich bereits im Februar öffentlich gegen das in die Kritik geratene Gesetz aus der Heimat positioniert und sich klar für Gleichberechtigung ausgesprochen. Er selbst spielte seit 2007 nicht mehr in Ungarn und nach Stationen in England und Österreich seit Sommer 2015 für RB Leipzig in Deutschland.

Ungarn - Vereinsdaten
Ungarn

Gründungsdatum

01.01.1901

mehr Infos
RB Leipzig - Vereinsdaten
RB Leipzig

Gründungsdatum

19.05.2009

Vereinsfarben

Rot-Weiß

mehr Infos
Deutschland - Vereinsdaten
Deutschland

Gründungsdatum

28.01.1900

mehr Infos
Spielersteckbrief Gulacsi
Gulacsi

Gulacsi Peter

Trainersteckbrief Rossi
Rossi

Rossi Marco

Europameisterschaft - Vorrunde, 3. Spieltag
mehr Infos
Europameisterschaft - Tabelle - Gruppe D
Pl. Verein Punkte
1
England England
7
2
Kroatien Kroatien
4
3
Tschechien Tschechien
4

Kritik zwischen den Zeilen

Auf das Regenbogen-Verbot angesprochen aber vermied der Torwart am Dienstag direkte Kritik am europäischen Verband: "Das ist eine Entscheidung der UEFA. Wir Spieler können da nichts machen, wir haben da nichts zu sagen. Jeder weiß, wie ich über die Welt denke."

Jeder weiß, wie ich über die Welt denke.

Peter Gulacsi

Auch Ungarns Nationaltrainer Marco Rossi hielt sich bedeckt, ließ seine Haltung aber zwischen den Zeilen durchblicken: "Ganz ganz ehrlich, wir sprechen in der Kabine nie über Politik", so der Coach. Die Mannschaft und er hätten durch ihr Verhalten aber stets gezeigt, "dass wir jeden und alles respektieren".

Torwart-Duell gegen Neuer

Spätestens am Mittwoch um 21 Uhr (LIVE! bei kicker) soll dann der Sport im Fokus stehen. Gulacsi trifft im Torwartduell auf Manuel Neuer, der seit Turnierbeginn mit der Regenbogenfahne als Kapitänsbinde aufläuft. "Keiner kann sich mit Manuel Neuer vergleichen", findet Gulacsi. "Manu ist der beste Torhüter der letzten Dekade. Was er erreicht hat in der letzten Dekade, macht ihn zur Nummer eins."

cru