Bundesliga

Gulacsi und Laimer bleiben angeschlagen in Leipzig

Zehn RB-Profis mit ihren Nationalmannschaften unterwegs

Gulacsi und Laimer bleiben angeschlagen in Leipzig

Peter Gulacsi wird die ungarische Nationalmannschaft bei den anstehenden Länderspielen nicht unterstützen können.

Peter Gulacsi wird die ungarische Nationalmannschaft bei den anstehenden Länderspielen nicht unterstützen können. imago images/Revierfoto

Wie die Leipziger mitteilten, muss Gulacsi mit einer Bauchmuskelverletzung sieben bis zehn Tage pausieren und verpasst damit die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen San Marino und Polen mit der ungarischen Nationalmannschaft.

Laimer kann das ÖFB-Team gegen Israel und die Republik Moldau nicht unterstützen, er bleibt wegen muskulärer Beschwerden der Adduktoren in Leipzig. Sowohl Gulacsi als auch Laimer kamen am Samstag beim 2:1-Sieg gegen Dortmund zum Einsatz.

Brobbey und Olmo schon wieder nominiert

Dennoch werden zehn RB-Profis für ihre Nation unterwegs sein. Nominiert wurden unter anderem Dani Olmo (Spanien), der erst in dieser Woche nach sechswöchiger Pause (Muskelfaserriss) zu zwei Kurzeinsätzen kam, und Brian Brobbey, der sich bei seinem letzten Einsatz für die niederländische U 21 am 8. Oktober einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hatte, erst in dieser Woche zurück ins Teamtraining der Leipziger kam und nun wieder vom niederländischen Verband für die U 21 berufen wurde.

dos/oha